Hauptspeise

Würstelsuppe für Weihnachten von Xandi Rieder

Xandi Rieder hat das beste Rezept für eine herzhafte Würstelsuppe. Zuerst darf sie mit Beinfleisch und Markknochen garen, bevor sich fein geschnittene Karotten und die Würstel dazugesellen.

Würstelsuppe, Suppe, Weihnachtssuppe
Foto: Amelie Kohl
In unsere Würstelsuppe kommen aufgeschnittene Frankfurter rein.  

Servus-Koch Xandi Rieder verrät uns im Podcast mit Online-Chefin Mesi Tötschinger und Servus-Autor Harald Nachförg, wie er die Würstelsuppe zubereitet.

Akzeptiere bitte die Marketing Cookies, um diesen Inhalt zu sehen.

Cookie Einstellungen
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten2:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
1Zwiebel
4Markknochen
2 ELPflanzenöl
400 gBeinfleisch
2Lorbeerblätter
1 TLPfefferkörner
1Karotte
1gelbe Rübe
110 cm langes Stück hellgrüner Lauch
Salz
4Frankfurter Würstel
2 HandvollSuppennudeln
2 ELgehackte Petersilie
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zwiebel mit Schale halbieren und mit Markknochen in Öl anrösten.

  2. Beinfleisch, Lorbeer und Pfefferkörner in den Topf geben und mit ca. 2½ Liter Wasser bedecken. Suppe langsam erwärmen und bei kleiner Hitze 1½-2 Stunden köcheln lassen.

  3. Karotte und gelbe Rübe schälen.

  4. Fleisch, Knochen und Gewürze mit einem Siebschöpfer aus der Suppe nehmen. Fleisch und Knochen für ein anderes Gericht weiter verwenden. Suppe nur leicht salzen.

  5. Karotten und gelbe Rüben in die Suppe geben und ca. 20 Minuten köcheln.

  6. In der Zwischenzeit Lauch in feine Ringe schneiden.

  7. Karotten und gelbe Rüben aus der Suppe nehmen und in dünne Scheiben schneiden.

  8. Würstel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

  9. Lauch, Würstel und Nudeln in die Suppe geben und unter dem Siedepunkt garen lassen, bis die Nudeln fertig sind.

  10. Zuletzt Gemüsescheiben in die Suppe geben.

  11. Suppeneinlage mit einem Siebschöpfer in Suppenteller verteilen, mit heißer Suppe übergießen und mit Petersilie bestreut servieren.