Kuchen & Torten

Zitronentörtchen

In der Greisslerei beim Taubenkobel hat man uns dieses fluffige Zitronentörtchen kredenzt – also, wenn Sie in der Nähe sind, schauen sie auf Eines vorbei.

Zironentörtchen, Gabel, Nachspeise, Servus Rezept
Foto: Manuel Zauner

Pannonisch genießen. Barbara Eselböck und Alain Weissgerber servieren auf einfachen Holztischen Gutes aus der Region in der Greisslerei im Taubenkogel.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Stück30 Minuten2 Stunden
Anzeige
Für den Mürbteig
150 gzimmerwarme Butter
30 gMandelpulver
100 gStaubzucker
1 PriseSalz
1Ei (Größe M)
250 gMehl
Für die Konditocreme
100 gMilch
20 gZucker
5 gPuddingpulver
5 gglattes Mehl
1Dotter
1 PriseSalz
Für die Zitronencreme
90 gButter
75 gZucker
1großes Ei
1großer Dotter
45 gZitronensaft
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Butter, Mandelpulver, Staubzucker und Salz mit einem Handmixer cremig rühren und mit Ei und Mehl verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kühl stellen.

  2. Für die Konditorcreme zwei Drittel der Milch mit Zucker in einem kleinen Topf erhitzen. Restliche kalte Milch mit Puddingpulver, Mehl, Dotter und Salz verrühren und mit einem Schneebesen unter die heiße Milch schlagen. Die Creme unter ständigem Rühren ca. 4 Minuten köcheln lassen und anschließend zugedeckt auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

  3. Für die Zitronencreme Butter in einem kleinen Topf behutsam schmelzen. Zucker, Ei, Dotter und Zitronensaft zufügen und mit einem Stabmixer aufmixen. Die Creme einmal kurz aufkochen lassen und zugedeckt kühl stellen.

  4. Das Backrohr auf 160 °C Heißluft vorheizen.

  5. Mürbteig 2 mm dick ausrollen, passend ausstechen und die Tartelette-Förmchen auslegen.

  6. Mürbteig im Backrohr in ca. 15 Minuten nicht zu dunkel backen und in den Förmchen abkühlen lassen.

  7. Konditorcreme und Zitronencreme zusammen verrühren, in einen Dressiersack füllen und in die Mürbteig-Tartelettes spritzen.

  8. Eiklar, Zitronensaft und Zucker zu einem mittelfesten, geschmeidigen Schnee schlagen. Den Eischnee mit einem Dressiersack auf die Creme dressieren und mit einem Bunsenbrenner dekorativ bräunen.