Gute Küche

Selbst gemacht: Zauberhafte Geschenkideen für Weihnachten

Bratapfelmarmelade, Lebkuchenlikör oder Körperpeeling: Mit diesen zuckersüßen Geschenken aus der Küche können Sie Ihre Liebsten zu Weihnachten überraschen.

Anzeige
Zucker, Peeling, Geschenk, Weihnachtsgeschenk, selbermachen
Foto: Agrana
Zucker eignet sich wunderbar zur Herstellung eines Körperpeelings.

 Jetzt wird die Küche zur Backstube! Wir zaubern selbstgemachte Mitbringsel und Geschenke, die von Herzen kommen. Gemeinsam mit Wiener Zucker, dem Spezialisten für süße Träume, liefern wir Ideen für außergewöhnliche Weihnachtsbäckerei und andere Überraschungen. Viel Freude beim Nachmachen!

Geschenke aus der Backstube

  • Mini-Lebkuchenhaus
    Die Lebkuchenhäuschen eignen sich, hübsch verpackt, wunderbar als Mitbringsel. Und das Beste daran: Sie können im Gegensatz zu anderen Lebkuchenhäusern auch komplett aufgegessen werden. Für Lebkuchen wird übrigens gern Wiener Gelbzucker verwendet – er liefert eine schöne gelb-goldene Farbe und einen besonders malzigen Geschmack. Hier gibt es das Rezept, die Schablone sowie die Videoanleitung für die Herstellung der Häuschen.

Mini-Lebkuchenhäuser: Als Geschenk oder süße Überraschung auf der Kaffeetasse. Fotos: Agrana
  • Lebkuchenmännchen
    Mit Fondant, Zuckerglasur und Perlen verziert, lassen diese Lebkuchenmännchen als Schmuck am Weihnachtsbaum nicht nur Kinderaugen strahlen. Sie machen sich aber auch gut als putzige Geschenkanhänger für die Weihnachtspackerl. Besonders gut gelingen Fondants und Glasuren übrigens mit Wiener Puderzucker – er ist noch feiner vermahlen als Staubzucker. Zur Anleitung.

Tipp: Das beim Lebkuchen übriggebliebene Eiweiß nicht wegschmeißen, sondern für Baiser verwenden: Daraus können die klassischen Windringe gebacken werden – oder man verwendet es als hübsche Dekoration für Kekse, zum Beispiel für Nuss-Nougat Busserl.

Agrana, Lebkuchenmännchen
Foto: Agrana
Die Lebkuchenmännchen lassen nicht nur Kinderaugen leuchten.

Fruchtiges, Süßes & Hochprozentiges

Bei selbstgemachten Marmeladen oder Likören kann man auf die persönlichen Vorlieben des Beschenkten eingehen. In hübschen Gläsern oder Flaschen, und mit individuell gestalteten Etiketten verziert, erzielt man mit den kleinen Präsenten eine große Wirkung.

  • Apfel-Punsch Marmelade
    Die Marmelade schmeckt fruchtig-weihnachtlich. Sie ist relativ einfach herzustellen für alle, die beim Marmelade machen ein bisschen Übung haben. Tipp: die Konsistenz der Marmelade ist anfangs etwas flüssiger und wird dank des Gelierzuckers erst mit dem Abkühlen fester. Hier gibt's das Rezept.

  • Bratapfelmarmelade mit Mandeln
    Etwas aufwändiger in der Zubereitung, dafür wirklich besonders und auch schön anzusehen: Mit Videoanleitung und Rezept klappt die Bratapfelmarmelade mit gerösteten Mandeln ganz bestimmt.

  • Lebkuchenlikör
    Hat man alle Zutaten zu Hause, ist dieser köstliche Likör als Geschenk schnell gemacht. Zum Rezept.

  • Spekulatiusaufstrich
    Für alle, die gerne süß frühstücken, ist dieser Spekulatiusaufstrich eine wunderbare Alternative am Brioche oder Frühstücksbrot. Verwendet wird Wiener Backzucker, weil die ganz feinen, gleichmäßigen Kristalle besonders gut zu mischen und leicht löslich sind. Zur Anleitung.

Geschenke aus der Küche: Bratapfelmarmelade mit Mandeln und Lebkuchenlikör. Fotos: Agrana

Besonders verzierte Kekse

Hübsch verpackte Kekse sind ein Klassiker unter den selbstgemachten Präsenten. Nimmt man für das Verzieren ein paar ungewöhnliche Dinge wie Gläser, Sieb oder Häkeldecke zu Hand, werden aus einfachen Keksrezepten kleine Kunstwerke.

  • Kekse verzieren mit einer Häkeldecke
    Eine Häkeldecke hat fast jeder zu Hause. Warum das schöne Muster nicht zum verzieren nutzen? Wichtig ist, dass die Häkeldecke frisch gewaschen ist – dafür keinesfalls Weichspüler verwenden. Für verschiedenfarbene Kekse wird ein Schoko-Nuss-Mürbteig und ein Vanillemürbteig zubereitet. Dann wird der Teig ausgerollt und die Häkeldecke vorsichtig in den Teig gedrückt. Anschließend die Häkeldecke langsam vom Teig abziehen und Kekse ausstechen. So wird's gemacht.

Kleiner Aufwand, große Wirkung: Die Verzierung erhalten die Kekse von einer Häkeldecke.
  • Kekse mit Glasverzierung
    Bleikristallgläser geben diesen Keksen ein außergewöhnliches Muster. Dafür den Teig 0,5 cm ausrollen, das Glas mit der flachen Hand fest in den Teig drücken, danach vorsichtig ablösen und mit einem passenden Keksausstecher Kreise ausstechen. Zum Rezept.

  • Stempelkekse
    Auch mit Stempeln kann man ganz wunderbar Kekse verzieren, nämlich einfach, indem Lebensmittelfarbe verwendet wird. Hier geht's zur Anleitung.

Bleikristallgläser zaubern ein schönes Muster in den Keksteig.

Übrigens: Wer mit Freunden oder in der Familie Kekse tauscht, der erhält eine bunte Sammlung an verschiedenen Köstlichkeiten. Kekse unbedingt in einer Keksdose aufbewahren – sie sieht nicht nur schön aus, sondern hält die Kekse auch länger frisch. Eine weitere Möglichkeit für eine große Auswahl in der Keksdose ist, eine größere Menge an Grundteig herzustellen und daraus dann unterschiedliche Kekse zu backen, wie zum Beispiel Karamell-Herzen und Karamell-Nuss Krapferl.

Keksdose, Agrana
Foto: Agrana
Die selbst gemachten Kekse am besten in einer Keksdose aufbewahren – sie sieht nicht nur schön aus, sondern hält die Kekse auch länger frisch.

Verwöhn-Geschenke

Zucker versüßt nicht nur Backwerke, sondern ist auch ideal für selbstgemachte Peelings. Diese Geschenke bezaubern mit ihrem Duft und sorgen außerdem für eine samtig-weiche Haut.

  • Körperpeeling „Glücksgefühl"
    Ein Genuss in zwei Schichten: Kaffee wirkt anregend, Orangenöl und geriebene Orangenschalen verwöhnen die Sinne mit ihrem zarten Duft. Ein Körperpeeling, das pflegt und bei dem der Name Programm ist. Hier geht’s zur Anleitung.

  • Lippenpeeling “Erdbeermund”
    Gerade im Winter wollen die Lippen gepflegt werden. Das Schöne an diesem fruchtigen Lippenpeeling ist, dass man auch bedenkenlos davon naschen kann – die Basis ist nämlich Feinkristallzucker. So wird es zubereitet.

Apfel-Zimt-Kekse, Wiener Zucker, Agrana
Foto: Agrana
Weitere Rezepte und Inspirationen, wie Apfel-Zimt-Kekse, findet man auf der Webseite von Wiener Zucker.

Mehr Inspiration und viele weitere Rezepte für die Weihnachtszeit finden Sie hier.

Abo
Servus Kurz-Abo mit Servus „Gute Küche“
  • 3x Servus in Stadt & Land

  • 1x Servus Gute Küche 01/2021

  • nur € 14,90

  • Gleich bestellen und € 7 sparen

Jetzt bestellen!