Anzeige

Selbermachen

Aus Jausenbrettl wird Schlüsselbord

Einst wurden sie bei der Jause als Unterlage für Würstel und Speck verwendet. Wir haben die Holzscheiben in Schlüsselborde mit Patina verwandelt.

Selbermachen, Fundstück, Schlüssel, Brett
Foto: Katharina Gossow
So schauen die fertigen Schlüsselbretter aus.

Jausenbrettln, die einmal zu nah ans Feuer gekommen sind, oder auch stumpf gewordene Gemüsehobel – wenn die hölzernen Kü­chenhelfer ihren ursprünglichen Zweck nicht mehr erfüllen, findet sich für sie im Handumdrehen eine neue Bestimmung. Als Postkartenhalter und Schlüsselborde dürfen die guten Stü­cke ein langes zweites Dasein führen und sind dabei auch hübsch anzusehen.

Anzeige

Und so wird's gemacht

  • Den Gemüsehobel haben wir einfach an den Haken gehängt und eine Karte zwischen die alten Klingen gesteckt.

  • Die Jausenbrettln wurden ordentlich gebürstet und mit Olivenöl ein­gelassen.

  • Dann haben wir die Position der Haken definiert, Löcher vorgebohrt und Schlüsselhalter vom Flohmarkt oder vom Altwaren­händler hineingeschraubt.

  • Um die Bretter, die in ihrem Leben schon viel ausgehalten haben, an die Wand zu hängen, mussten wir nur noch Klebeösen an den Rückseiten fixieren.

Selbermachen, Fundstück, Schlüssel, Brett
Foto: Katharina Gossow
Mit kleinen Hacken werden die Schlüssel auf dem Brett aufgehängt.
Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige