Beilage

Essigfeigen

In Essig eingelegt sind Feigen nicht nur geschmacklich der Hit, sie bleiben auch mehrere Monate lang haltbar und sind als Beilage schnell zur Hand.

Essig, Feigen, Streichholz, Glas
Foto: Eisenhut & Mayer

Die Essigfeigen schmecken hervorragend zu Roastbeef, gebratenem Schweinebauch und Wildgeflügel.

Tipp: Statt Feigen kann man auch Hauszwetschken auf diese Art einlegen.

An einem kühlen und dunklen Ort gelagert, sind die Essigfeigen ca. 6 Monate haltbar.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Glas 400 ml20 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
1 kgkleine blaue Feigen
4kleine Stücke Orangenschale
1Vanilleschote, in 4 gleiche Stücke geteilt
4Kardamomkapseln
4kleine Stücke Zimtrinde
4Nelken
250 mlApfelessig
150 mlRotwein
200 gZucker
etwas 80-prozentiger Rum
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Feigen behutsam in vier sterile Einmachgläser mit Drehverschluss schichten. Je ein Stück Gewürz zwischen die Feigen in ein Glas stecken.

  2. Essig, Wein und Zucker aufkochen und siedend heiß über die Feigen gießen. Den Rum mit einem Löffel über die Feigen träufeln, mit einem Streichholz anzünden und sofort mit dem Deckel verschließen. Die Essigfeigen mindestens einen Monat ziehen lassen.