Hauptspeise

Artischockenstrudel mit Kräuterrahmsauce

Erdäpfel, Chili und Speck runden den Geschmack des Artischockenstrudels auf würzige Weise ab – dazu passt gut eine selbstgemachte Kräuterrahmsauce.

Artischockenstrudel mit Kräuterrahmsauce, Blätterteig, Messer, Küchentuch
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten1 Stunde
Anzeige
Für den Strudel
1Zwiebel
1 ELÖl
150 gArtischockenböden (gekocht und klein geschnitten)
1 MesserspitzeChilischote (fein gehackt)
150 gZiegenfrischkäse
2Eidotter
1 ELGartenkräuter
6Paradeiser (getrocknet und würfelig geschnitten)
200 gErdäpfel (gekocht und zerdrückt)
2 ELGrieß
60 gStrudelteigblätter
100 gSpeck (in dünnen Scheiben)
1Ei (versprudelt)
Für die Sauce
1 BecherSauerrahm
3 ELgehackte Gartenkräuter
1 TLSenf
1Knoblauchzehe (gehackt)
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Zwiebel schälen, in klei­ne Würfel schneiden und in heißem Öl anschwitzen. Arti­schocken und Chili kurz durchschwenken, vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen.

  2. Backrohr auf 180 °C vorheizen.

  3. Wenn die Masse etwas ausgekühlt ist, mit den restlichen Zutaten vermischen, salzen und pfeffern.

  4. Den Strudelteig auflegen und mit Speckscheiben belegen. Die Fülle darauf verteilen und zu einem Strudel einrollen. Auf ein Backblech legen und mit verquirltem Ei bepinseln. Im Backrohr ca. 30 Min. backen.

  5. Für die Kräuterrahmsauce alle Zutaten vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Strudel überkühlen lassen, aufschneiden und mit der Sauce anrichten.