Nachspeise

Biskuitroulade mit Sanddorn und Schokoguss

In die zarte Cremefüllung dieser Biskuitroulade kommt nur Sanddorn, Schlagobers und echter Vanillezucker.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten3 Stunden
Anzeige
Zutaten
4Eier
3Dotter
70 gFeinkristallzucker
60 gglattes Mehl
Feinkristallzucker zum Bestreuen
Zutaten für die Fülle
300 gSanddornbeeren
50 gRohrzucker
1 TLechter Vanillezucker
250 mlsehr kaltes Obers
Zutaten für den Schokoguss
80 mlObers
30 gButter
150 gZartbitter-Kuvertüre
80 gFeinkristallzucker
60 mlWasser
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

  2. Eier, Dotter und Zucker in eine Metallschüssel geben und mit dem Mixer schaumig-cremig aufschlagen. Das Mehl nach und nach über die Eiermasse sieben und möglichst luftig unterheben.

  3. Die Biskuitmasse gleichmäßig auf das Backpapier streichen und im Rohr 12–14 Minuten auf Sicht backen.

  4. Das Biskuit mit Feinkristallzucker dünn besieben und auf einen Bogen Backpapier stürzen. Nach 2–3 Minuten das Papier abziehen und sofort locker einrollen. Das Biskuit vollständig abkühlen lassen.

  5. 100 g Sanddornbeeren mit Rohrzucker und Vanillezucker 5 Minuten lang stark einkochen, durch ein Sieb passieren und für 15 Minuten im Tiefkühler eiskalt abkühlen.

  6. Das Obers steif schlagen, das Sanddornpüree und die restlichen Beeren locker untermengen.

  7. Den Biskuitteig aufrollen, mit der Sanddornfüllung bestreichen und wieder einrollen. Die Roulade für eine Stunde kühl stellen.

  8. Das Obers einmal aufkochen und den Topf vom Herd ziehen. Butter und gehackte Kuvertüre zufügen und unter Rühren schmelzen.

  9. Zucker und Wasser so lange kochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Den Sirup warm abkühlen lassen und danach unter die Schokolade ziehen. Die Glasur dekorativ über die Roulade spritzen. Die Roulade noch eine weitere Stunde kühlen und frisch servieren.

Servus entdecken