Hauptspeise

Böhmischer Erdäpfelpuffer mit Prager Schinken

Bramborák mit Überraschung nennt sich dieses Gericht, denn in der Mitte der Erdäpfelpuffer versteckt sich eine Scheibe vom Prager Schinken, der seit dem 19. Jahrhundert weltweit als Delikatesse gilt.

Böhmischer Erdäpfelpuffer mit Prager Schinken, Gurkensalat, Keramikteller, Tischdecke, Holztisch
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen15 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
1 kgmehlige Erdäpfel
1/4 lheiße Milch
2Eier
1 TLMajoran
3gepresste Knoblauchzehen
1 TLSalz
Pfeffer aus der Mühle
2 ELSauerrahm
Pflanzenöl zum Herausbacken
4 Scheibe(n)(ca. 5 mm dick) Prager Schinken
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Erdäpfel schälen, fein in eine Schüssel reiben und gut ausdrücken.

  2. Mit heißer Milch übergießen und mit den restlichen Zutaten – Mehl, Eiern, Gewürzen, Knoblauch und Rahm – zu einem Teig verarbeiten.

  3. Falls der Teig zu dünn ist, kann man noch ein wenig Mehl dazumischen.

  4. In einer Pfanne Öl erhitzen, je eine Portion Teig in die Pfanne geben und mit einem Suppenlöffel flach klopfen. Schinken zurechtschneiden, jeweils eine Scheibe auf die Erdäpfelmasse legen und mit Teig bedecken, dann vorsichtig flach klopfen.

  5. Von beiden Seiten langsam goldbraun braten.

  6. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und am besten mit Gurkensalat servieren.

Servus entdecken