Drautaler Hochzeitskrapfen

Üppiger Germteig, gefüllt mit Kletzen, Mohn und Gewürzen – diese Hochzeitskrapfen sind eine kräftige Festtagsmehlspeise, die in Kärnten serviert wird.
Drautaler Hochzeitskrapfen, Krapfen, Festtagsspeise, Germteig, Schmalzgebäck, Drautal, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
16 Stück2:30 Stunden2:30 Stunden
Zubereitung
  1. Für den Teig Milch lauwarm erhitzen. Einen Teil davon in ein Schüsserl leeren, Germ darin auflösen, 1 TL vom Staubzucker und 1 EL vom Mehl unterrühren. Das Dampfl gehen lassen. Butter in der Milch schmelzen, Zucker darin auflösen. Kurz überkühlen lassen. Dotter und Ei einrühren.
  2. Mehl in eine große Rührschüssel sieben, Salz dazugeben und vermischen. Dampfl und Milch mit den anderen Zutaten beifügen. Die Zitronenschale frisch dazureiben.
  3. Teig mit der Küchenmaschine kneten, bis er sich glatt anfühlt und von der Schüssel löst.
  4. Germteig zugedeckt gehen lassen. Sein Volumen soll sich etwa verdoppeln.
  5. Währenddessen für die Fülle die Kletzen in Wasser weich kochen, abgießen, gut ausdrücken und fein hacken oder faschieren.
  6. Mohn mit Most, Schnaps und Honig vermischen. Birnenmehl und Kletzen untermengen. Zitronenmelisse waschen, trocken tupfen, abzupfen und fein hacken. Dann in die Fülle rühren, mit Schwarzbrotbröseln binden. Die Fülle soll saftig, aber zu Kugeln formbar sein. Fülle kurz rasten lassen. Zu zirka 16 Kugeln formen.
  7. Germteig zusammenschlagen und kleinfingerdick auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. Der Länge nach die Kugeln mit einigem Abstand aufsetzen, nach jeweils einer Reihe den Teig überschlagen, halbkreisförmige Krapfen ausradeln.
  8. Krapfen fest verschließen. Zugedeckt weitere 15–20 Minuten gehen lassen.
  9. Im heißen Backfett langsam goldbraun backen, zuerst mit der Oberseite nach unten. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  10. Anzuckern und mit einem Glas Most servieren.
Abo
Servus Kurz-Abo mit Servus „Gute Küche"
  • 3x Servus in Stadt & Land

  • 1x Servus Gute Küche 02/2020

  • nur € 13,90

  • Gleich bestellen und € 7 sparen

Jetzt bestellen!

Servus entdecken