Jause

Graved-Lachs-Brot

Das Rezept für das Graved-Lachs-Brot, das schnell geht und somit perfekt als Jause für jeden Tag taugt, haben wir von Dominique Stagård aus dem Weingut Stagård.

Lachs, Salat, Brot, Dille, Glas, Zwiebel, Gurke, Zitrone, Schneidbrett
Foto: Michael Reidinger

Urban Stagård ist Winzer, Heurigenwirt und halber Schwede. Sein Vater kam einst als Maschinenbauingenieur aus dem hohen Norden nach Krems, heiratete in eine alteingesessene Winzerfamilie ein, gab dem Gut Lesehof Stågard seinen Namen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Portion10 Minuten10 Minuten
Anzeige
Zutaten
1große Scheibe Weißbrot
Butter
Eichblattsalat
Weißweinessig
etwas Zitronensaft
1hartgekochtes Ei
3 Scheibe(n)Graved Lachs
Mayonnaise
Für die Hopfmeistersauce
süßer Senf
scharfer Senf
Olivenöl
Rotweinessig
Dille
Staubzucker
Zum Garnieren
Zitronenscheiben
Salatgurkenscheiben
Zwiebelringe
Dille
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Weißbrot dünn mit Butter bestreichen. Einige Blätter Eichblattsalat mit Weißweinessig und einem Hauch Zitronensaft marinieren. Das hartgekochte Ei schälen und in dünne Scheiben schneiden.

  2. Eischeiben sowie mit Graved-Lachs-Scheiben belegen. Zwischen den einzelnen Lagen hauchdünn mit etwas Mayonnaise bestreichen.

  3. Alle Zutaten für die Hofmeistersauce zähflüssig verrühren.

  4. Das Brot mit Zitronenscheiben, Gurkenscheiben, Zwiebelringen, etwas Hofmeistersauce und Dille garnieren.