Kuchen & Torten

Rote Ribisel-Schaumschnitte

Die Rote Ribisel mag keinesfalls zu früh gepflückt werden, sonst jagt sie uns mit ihrer Säure eine Gänsehaut über die Kiefergelenke. Perfekt sonnengereiftmist sie ein erfrischender Höhepunkt im Obstjahr – und schmeckt als Schaumschnitte ganz wunderbar.

Rote Ribisel-Schaumschnitte, Backblech, Teller, Eischnee, Ribiselblätter
Foto: Mayer mit Hut
 
Anzeige
Menge Zubereitungszeit Gesamtzeit
1 Kastenform 30 x 20 cm 1:03 Stunden 1:30 Stunden
Anzeige
Drucken
Zutaten
3 Eier
70 g Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
Salz
60 g glattes Mehl
50 g Maisstärke
30 ml Sonnenblumenöl
4 Eiklar
120 g Kristallzucker
50 g Marillenmarmelade
500 g Ribiseln
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Backrohr auf 180 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

  2. Eier mit Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und einer Prise Salz sehr schaumig rühren. Die Masse muss deutlich an Volumen zunehmen.

  3. Mehl und Stärke versieben und vorsichtig unterheben, dann das Öl unterziehen.

  4. Die Masse gleichmäßig in der Kastenform verstreichen und auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und etwa 1 Stunde auskühlen lassen.

  5. Eiklar ein wenig aufschlagen, Zucker während des Mixens einrieseln lassen und den Schnee cremig-fest schlagen. Kuchen dünn mit Marmelade bestreichen, Ribiseln waschen, trocken tupfen und behutsam unter die Schneemasse heben. Ribiselschnee gleichmäßig auf den Teig streichen.

  6. Im Backrohr bei 180 °C ca. 12 Minuten hellbraun überbacken, herausnehmen und ausgekühlt aufschneiden.

Drucken