Vorspeise

Ei vom Sulmtaler Huhn

Cremiges Kürbispüree trifft auf weiches Ei vom Sulmtaler Huhn. Dazu reichen wir ein lokales Kürbiskernöl und frische Spinatblätter – einfach herrlich!

Ei vom Sulmtaler Huhn, Serviette, Löffel, Kernöl, Spinatblätter, Brotflocken
Foto: Marko Mestrovic

Auf der Genussreise durch die Südsteiermark erwarten einen die kreative Regionalküche in perfektem Ambiente von T.O.M R, selbstverständlich gibt es auch feine Übernachtungsmöglichkeiten im Pfarrhof.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten1:20 Stunden
Anzeige
Zutaten
4Eier vom Sulmtaler Huhn
Für den Kernölschaum
2Zwiebeln
etwas Raps- oder Olivenöl
200 mlWeißwein
125 mlFond
300 mlSchlagobers
2 ELFrischkäse
4 ELKernöl
Salz, Pfeffer
Für das Kürbispüree
300 gButternusskürbis, geschält und entkernt
100 gSüßkartoffeln, geschält und gewürfelt
2 ELPflanzenöl
etwas Suppe zum Aufgießen
etwas geriebenen Ingwer
Kümmel nach Belieben
Kräuter nach Belieben
Muskatnuss
1 SchussWeinessig
Zum Anrichten
geröstete Brotflocken
1 HandvollSpinatblätter
Kernöl
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Eier am besten in einem Dampfgarer bei 100 % Luftfeuchtigkeit mit einer Temperatur von 63 °C eine Stunde garen. Sollte kein Dampfgarer zur Verfügung sein, die Eier in einen Topf mit Wasser geben und im Backrohr bei 65 °C ca. 80 Minuten garen.

  2. In der Zwischenzeit für den Kernölschaum die Zwiebeln schälen, grob schneiden und in Öl glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen, Fond, Obers, Frischkäse und Kernöl einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, abkühlen lassen. Mit dem Stabmixer aufschlagen.

  3. Für das Püree Kürbis und Süßkartoffeln in etwas Öl anschwitzen und so lange dünsten, bis sie zu einem Brei verschmolzen sind. Etwas Suppe angießen, Gewürze und Kräuter zugeben. 30 Minuten köcheln lassen, dann durch ein Sieb streichen oder mixen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Weinessig abschmecken. Das Püree sollte eine cremige Konsistenz haben.

  4. Zum Anrichten das Kürbispüree in einen vorgewärmten Teller geben. Das Ei vorsichtig hineinschlagen, mit Kernölschaum, knusprigen Brotflocken, Spinatblättern und Kernöl garnieren.