Beilage

Letscho

Letscho ist ein traditionelles Gericht aus geschmortem Paprika, Paradeiser und viel Zwiebel. Auch wenn es in Ungarn als Hauptspeise zählt, wird es bei uns gerne mit kurz gebratenem Fisch oder Fleisch gegessen und eignet sich wunderbar zum Einfrieren.

Einmachglas, Paprika, Tomate, Löffel, Regal, Knoblauch
Foto: Eisenhut & Mayer

Gut zu wissen:

  • Warm mit Tarhonya (ungarische Eiergerstln) als Hauptmahlzeit, kalt mit einem Spritzer Zitronensaft oder weißem Balsamico abgeschmeckt als Vorspeise oder Beilage zu Gegrilltem.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
2 Glas à 500 ml10 Minuten40 Minuten
Anzeige
Zutaten
1 kgreife Paprika (rot, gelb, orange, am besten gelbe und rote Spitzpaprika)
2Zwiebeln
2Knoblauchzehen
500 gFleischparadeiser
4 ELSonnenblumenöl
Salz
1 TLedelsüßes Paprikapulver
1 Prisescharfes Paprikapulver
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Paprika nach Belieben mit einem Sparschäler schälen (das ist aber nicht unbedingt nötig). Vierteln, von Stielansatz, Kerngehäuse und den weißen Scheidewänden befreien. In mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln klein schneiden, Knoblauch hacken. Paradeiser häuten, entkernen und klein würfeln.

  2. Sonnenblumenöl (Schmalz) erhitzen, Paprika und Zwiebeln darin langsam andünsten. Knoblauch zugeben, salzen und paprizieren. Paradeiser zugeben und einmal aufkochen.

  3. Bei kleiner Hitze offen weich dünsten (das dauert zirka eine halbe Stunde). Falls nötig, etwas Wasser untergießen.

  4. Abschmecken und heiß in sterilisierte Gläser füllen. Sofort verschließen und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Oder heiß in Tiefkühlbehälter füllen, offen auskühlen lassen, verschließen und einfrieren.