Anzeige

Selbermachen

Zwetschkenkrampus basteln

Die Hörner duften nach Vanille, sein Dickschädel ist eine harte Nuss – was für ein feiner Zwetschkenkramperl! So einen kannst du ganz leicht selbst machen. Probier’s einfach!

Zwetschkenkrampus (Foto: Katharina Gossow)
Foto: Katharina Gossow
Foto: Katharina Gossow
Foto: Katharina Gossow

Das brauchst du:

Anzeige
Zwetschkenkrampus (Foto: Katharina Gossow)
Foto: Katharina Gossow
Foto: Katharina Gossow
  • Für Körper, Beine und Arme: Dörrobst wie Zwetschken, Marillen und Feigen.

  • Für Hals- und Rasselkette: Rosinen, rote Beeren (z. B. Preiselbeeren und Berberitzen), Pinienkerne.

  • Für die Rute: Birkenreisig, rotes Garn.

  • Für Kopf und Gesicht: Walnuss, Baumflechten (gibt’s im Blumengeschäft), roten Filz, Vanilleschoten, Berberitzen, Sonnenblumensamen.

  • Außerdem: ca. 1 m Blumendraht, Schmuckdraht, Schere, Zange, schwarzen Filzstift, Kleber.

Zwölf z’quetschte Zwetschk’n und zwölf z’quetschte Zwetschk’n weniger zwei z’quetschte Zwetschk’n sind zweiundzwanzig z’quetschte Zwetschk’n.
Zungenbrecher für Zwetschkenzähler

Anleitung:

  1. Am besten fängst du mit dem Nusskopf an: Zuerst klebst du Augen aus kleinen roten Beeren (z. B. Berberitzen) auf. Den bösen Blick kriegt dein Kramperl durch schräg aufgeklebte Augenbrauen aus Sonnenblumensamen. Mit schwarzem Filzstift malst du den Zackenmund, die Zunge schneidest du aus rotem Filz aus. Zuletzt bekommt der schiache Kerl eine wilde Frisur aus Baumflechten und duftende Hörner aus den gebogenen Enden von Vanilleschoten.

  2. Für den Körper und die Beine biegst du einen halben Meter Blumendraht in der Hälfte.

  3. Zuerst steckst du von oben über das gebogene Ende des doppelten Drahts Feigen als Körper auf, dann biegst du die beiden Einzeldrähte als Beine auseinander und steckst Zwetschken auf jedes Bein. Für die Füße kannst du getrocknete Marillen verwenden. Zuletzt einfach die Drahtenden umbiegen, damit das Dörrobst nicht herunterrutscht.

  4. Für die Arme biegst du ca. 30 cm Draht um den Hals und schiebst auf die beiden Enden Zwetschken drauf.

  5. Als Hände kannst du je eine halbe getrocknete Marille verwenden. Lass an einer Hand ein längeres Drahtstück zum Befestigen der Rute, auf der anderen Seite zwickst du den Draht ab und biegst ihn um.

  6. Jetzt bekommt der Krampus eine Kette aus Preiselbeeren und einen Marillenhals. Zwick den Draht des Körpers in der gebogenen Mitte durch und steck die Kopf-Nuss drauf.

  7. Für die Rute binde etwas Birkenreisig mit einem roten Faden zusammen und befestige sie an der Marillenhand. Die andere Hand hält eine Rasselkette aus Pinienkernen, Berberitzen und Rosinen.

Einschalten & mitmachen: Jeden Samstag ab 11 Uhr zeigt euch unsere Bastelexpertin Anna Schober live auf unserem Facebook-Kanal, wie ihr tolle Dinge selber machen könnt. Hier klicken und mitbasteln!

Abo
Abo mit Buch „Essig" von Karin Buchart als Geschenk
  • 12 Ausgaben Servus in Stadt & Land

  • Buch “Essig" gratis dazu

  • Karin Buchart zeigt auf 180 Seiten, wie man Essigauszüge, -getränke und Sauerhonige macht

  • nur € 49,90

Hier Prämie sichern!
Anzeige

Servus entdecken