Hauptspeise

Erdäpfel-Zwiebel-Strudel mit Frühkrautsalat

Wir nehmen das vielseitig einsetzbare Gemüse und bereiten einen saftigen Erdäpfel-Zwiebel-Strudel mit knackigem Frühkrautsalat daraus zu.

Erdäpfel-Zwiebel-Strudel mit Frühkrautsalat, Joghurt-Kräuter-Sauce, Strudelteig, Gedeck
Foto: Stephanie Golser
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen25 Minuten1:10 Stunden
Anzeige
Für die Strudel
400 gErdäpfel (z. B. Agria, Desiree)
3Zwiebeln
40 gButter
3 ELPetersilie
Salz, schwarzer Pfeffer
1 Pkg.Strudelteig
2versprudelte Dotter
Für den Salat
300 gFrühkraut
1Knoblauchzehe
Saft von 1/2 Zitrone
Olivenöl
1 Messerspitzegemahlener Kümmel
Bergkernsalz
Außerdem
1 ELfein gehackte Liebstöckl-Blätter
250 mlJoghurt
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Erdäpfel waschen, in Alufolie wickeln und im Ofen bei 160 °C ca. 40 Minuten garen.

  2. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, halbieren und in grobe Streifen schneiden. In einer Pfanne mit Butter goldgelb anrösten und beiseitestellen.

  3. Petersilie abzupfen und in feine Streifen schneiden, ebenfalls beiseitestellen.

  4. Die Erdäpfel aus dem Ofen nehmen und sofort auspacken. Schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Die gerösteten Zwiebeln mitsamt Butter sowie Petersilie zugeben, vermischen und abschmecken.

  5. Das Rohr auf 180 °C vorheizen.

  6. Vier Strudelteigblätter auflegen, die Erdäpfelfülle darauf verteilen und zu Strudeln drehen. Die Ränder mit versprudeltem Dotter bestreichen und festdrücken. Die Strudel auf ein Blech setzen und mit dem restlichen Dotter bestreichen.

  7. Im Rohr bei 180 °C ca. 14 Minuten goldgelb backen.

  8. In der Zwischenzeit das Frühkraut mit einem Messer oder einer Schneidemaschine in feine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Das Kraut mit einer Marinade aus Zitronensaft, Olivenöl, Kümmel, Salz und gehacktem Knoblauch vermischen.

  9. Liebstöckl mit Joghurt vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  10. Die warmen Strudel mit Joghurt und Krautsalat anrichten.