Anzeige

Garten

Das brauchen Ziergräser im Winter

Warum Sie vertrocknete Halme nicht entfernen sollten und was es bringt, hohe Gräser zusammen zu binden.

Pampasgras (Foto: Mauritius Images)
Foto: Cortaderia selloana macht besonde
Das Pampasgras rs im Winter als Solitärpflanze eine gute Figur. (Foto: Mauritius Images)

Robust, anspruchslos, luftig und leicht: Ziergräser sind eine hervorragende Ergänzung zu üppigen Staudenblüten und Sträuchern. Großwachsende Gräser geben den Beeten mit ihrem bogenförmigen Wuchs und filigranen Wedeln Struktur und Spiel in der Höhe. Die kleinen polsterförmigen Gräser wiederum umspielen Beetränder und Wegverläufe und lockern Kiesflächen auf.

Winter-Pflege für Gräser

  • Rückschnitt erst nach Winterende. Das Wichtigste vorab: Schneiden Sie Ihre Ziergräser erst im Frühling zurück, dann aber dicht über dem Boden. Mit einem Rückschnitt im Herbst würden Sie sich um einen optischen Reiz bringen (die Waldmarbel etwa trägt noch im Winter weithin leuchtende, goldgelbe Blätter), außerdem dienen die Halme vielen Insekten als Winter-Unterschlupf. 
  • Vertrocknete Halme nicht entfernen. Diese können im Winter als zusätzlicher Kälteschutz dienen und sehen obendrein attraktiv aus.
  • Hohe Sträucher zusammenbinden. Um hoch wachsende Gräsersorten wie Bambus, Schilf oder Zebragras vor Nässeeintritt und Frostschäden zu schützen, bindet man zu einem Schopf zusammen, so perlt das Wasser besser ab. Eventuell können Sie den Schopf auch zur Erde biegen und feststecken. Reisig und Laub am Boden sind zusätzlich eine gute Maßnahme, um Frostschäden an den Wurzeln zu verhindern.

Gut zu wissen: Schnecken machen um die meist derben oder scharfen Blätter der Gräser einen großen Bogen, auch andere Schädlinge und Krankheiten sind hier kein Thema.

Anzeige
Pampasgras (Foto: Mauritius Images)
Foto: Cortaderia selloana macht besonde
Das Pampasgras rs im Winter als Solitärpflanze eine gute Figur. (Foto: Mauritius Images)

Das Pampasgras (Cortaderia selloana) macht besonders im Winter als Solitärpflanze eine gute Figur. (Foto: Mauritius Images)

Blau-Schwingel (Foto: Mauritius Images)
Foto: Festuca leuchtet silberbl
Der Blau-Schwingel au bis in den Winter hinein. (Foto: Mauritius Images)

Der Blau-Schwingel (Festuca) leuchtet silberblau bis in den Winter hinein. (Foto: Mauritius Images)

Chinaschilf (Foto: Mauritius Images)
Foto: Mauritius Images
Als gräserne Hecke eignen sich viele hohe Chinaschilf-Sorten. Es überzeugt durch elegant bogig überhängende Blätter und fedrige Blüten.

Als gräserne Hecke eignen sich viele hohe Chinaschilf-Sorten. Es überzeugt durch elegant bogig überhängende Blätter und fedrige Blüten. (Foto: Mauritius Images)

Japan-Goldbandgrases (Foto: Mauritius Images)
Foto: Hakonechloa macra „All Gold“ in der Wintersonne. Mauritius Images
Freundlich gelb leuchten die Blätter des Japan-Goldbandgrases

Freundlich gelb leuchten die Blätter des Japan-Goldbandgrases (Hakonechloa macra „All Gold“) in der Wintersonne. (Foto: Mauritius Images)

Die Riesenegge (Carex pendula) wird samt Blüten bis zu 150 cm hoch und besticht mit überhängenden, glänzend grünen Blättern und rotbraunen Blütenrispen. (Foto: Mauritius Images)

Waldschmiele (Foto: Mauritius Images)
Foto: Deschampsia bildet dichte H
Die Waldschmiele orste, lockere silbrig-grüne Blütenrispen bis zu 100 cm hoch. (Foto: Mauritius Images)

Die Waldschmiele (Deschampsia) bildet dichte Horste, lockere silbrig-grüne Blütenrispen bis zu 100 cm hoch. (Foto: Mauritius Images)

Fuchsrote Segge (Foto: Mauritius Images)
Foto: Carex buchananii wächst kompakt un
Die Fuchsrote Segge d eignet sich daher auch für die Bepflanzung von Töpfen, als bunter Schopf am Hauseingang oder auf Balkon und Terrasse. (Foto: Mauritius Images)

Die Fuchsrote Segge (Carex buchananii) wächst kompakt und eignet sich daher auch für die Bepflanzung von Töpfen, als bunter Schopf am Hauseingang oder auf Balkon und Terrasse. (Foto: Mauritius Images)

Morgensternsegge (Foto: Mauritius Images)
Foto: Carex grayi mit ihren sternarti
Die Morgensternsegge gen Fruchtständen ist nässetolerant und kann damit auch am Ufer des Gartenteiches Stimmung zaubern. (Foto: Mauritius Images)

Die Morgensternsegge (Carex grayi) mit ihren sternartigen Fruchtständen ist nässetolerant und kann damit auch am Ufer des Gartenteiches Stimmung zaubern. (Foto: Mauritius Images)

Abo
Jahresabo mit Prämie Maroni & Nuss
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Maronimesser & Nussknacker - Ihr Geschenk zum Abo

  • nur € 49,90

Jetzt bestellen!

Servus entdecken