Hauptspeise

Erdäpfelschlutzer mit Bergkäse

Der Hirschen ist eines der elegantesten Häuser von Schwarzenberg. Hausherr Franz Fetz hat von seiner Mutter die Liebe zur klassischen Küche geerbt und zeigt uns, wie er Erdäpfelschlutzer mit Bergkäse und Blattspinat zubereitet.

Erdäpfelschlutzer mit Bergkäse, Brett, Salat, Gedeck, Butter
Foto: Eisenhut & Mayer

In den originalen Stuben des Restaurants Hirschen weht noch der alte Grandhotel-Geist. Franz Fetz setzt als formvollendeter Gastgeber ganz auf Tradition.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen2:10 Stunden2:30 Stunden
Anzeige
Zutaten für den Teig
300 gdoppelgriffiges Mehl
3Eier
10-20 mlWasser
etwas Olivenöl
Zutaten für die Fülle
500 gBlattspinat
250 gErdäpfel
100 gFrischkäse
50 gBergkäse (gerieben)
1Ei
etwas Butter
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Mehl, Eier, Wasser und Olivenöl in eine Schüssel geben und mit der Hand zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie einschlagen und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

    Achtung: Kein Salz in den Teig geben – er wird dadurch zäh!

  2. Spinat in kaltem Wasser waschen. In kochendem Salzwasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Auf Küchenpapier abtrocknen und fein hacken.

  3. Erdäpfel schälen und in 5 mm große Würfel schneiden. In Salzwasser bissfest kochen und abtropfen lassen.

  4. Spinat, Erdäpfel, Frischkäse und Bergkäse in einer Schüssel vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

  5. Den Nudelteig 5 mm dünn ausrollen und in 10 x 10 cm große Quadrate schneiden.

  6. Auf jedes Quadrat zirka 2 Esslöffel der Spinatmasse geben. Die Ecken mit verquirltem Ei bestreichen und zu einem Dreieck falten.

  7. Den Rand der Schlutzkrapfen mit den Zacken einer Gabel prägen.

  8. In kochendem Salzwasser zirka 7 Minuten bissfest kochen.

  9. In einer Pfanne mit Butter so lange schwenken, bis diese leicht braun wird. Mit Blattsalat servieren.