Gamsragout mit Steinpilzen

Markus Höller vom Landgasthaus Höllerwirt hat uns dieses würzige Ragout gekocht. Als Beilage servieren wir gebackenen Erdäpfel-Topfen-Knödel.
Gamsragout mit Erdäpfel-Topfen-Knödel, Wild, Wildbret, Ragout, Gams, Erdäpfel, Topfen, Knödel, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen3 Stunden3 Stunden
Zubereitung
  1. Gamsschulter in Würfel à 30 g schneiden, salzen, pfeffern und in Sonnenblumenöl kräftig von allen Seiten anbraten. Das Fleisch aus dem Topf heben und beiseitestellen.
  2. Butter im Bratenrückstand zerlassen und Zwiebel und Speck darin anschwitzen. Paradeismark dazugeben und weiterrösten, bis alles eine dunkle Farbe annimmt. Preiselbeerkompott einrühren und weiterrösten.
  3. Mit Rotwein und Wildfond (oder Suppe) aufgießen. Gamsfleisch, Kräuter, Gewürze, Orangenschale und geriebene Kochschokolade in das Ragout geben und das Fleisch auf kleiner Flamme weichdünsten.
  4. Die Sellerie- und Karottenwürfel 10 Minuten vor Ende der Garzeit dazugeben. Das Ragout noch einmal abschmecken und nach Belieben mit Mehlbutter binden.
  5. Für die Knödel alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Knödel formen und in 160 °C heißem Öl schwimmend goldbraun backen. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  6. Frische Steinpilze in Scheiben schneiden, in Butter kurz sautieren und mit den Knödeln auf dem Ragout anrichten.
Abo
Abo mit Servus-Kochbuch als Geschenk
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Kochbuch Band 2 gratis dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!

Servus entdecken