Nachspeise

Gebackene Apfelradln mit Zimt

Katharina Lehner verbrachte ihre Kindheit in Seefeld in Tirol in einem Großfamilienhaus – die schönste Erinnerung, die sie damit verbindet, ist der Duft nach gebackenen Apfelradln, die ihre Oma damals für alle kredenzt hat.

Gebackene Apfelradeln, Apfel, Scheiben, Zimt, Zucker, Süßspeise, Servus Rezept
Foto: Ingo Eisenhut
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen10 Minuten30 Minuten
Anzeige
Für den Backteig
3Bauern-Eier
1 ELFeinkristallzucker
1 PriseSalz
1 TLechter Vanillezucker
225 mlMilch
200 ggriffiges Mehl
Außerdem
2 ELKristallzucker
3 TLZimtpulver
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Äpfel schälen, in dicke Scheiben schneiden und das Kerngehäuse ausstechen. Apfelradeln mit Zitronensaft beträufeln.

  2. Butterschmalz in einer breiten, tiefen Pfanne behutsam erhitzen.

  3. Eier trennen und die Eiweiße mit Zucker und Salz zu einem geschmeidigen Schnee schlagen.

  4. Dotter mit Vanillezucker, Milch und Mehl glatt rühren.

  5. Eischnee luftig unter den Teig heben.

  6. Die Apfelradeln mit einem Holzstaberl durch den Backteig ziehen und in heißem Schmalz goldgelb backen.

  7. Auf Küchenpapier entfetten und flott anrichten. Zucker und Zimt mischen und über die heißen Apfelradeln streuen. Mit einem Glas Milch servieren.