Nachspeise

Gebackene Eierwolken mit Marillenröster

Soufflés sind ein bisschen launisch. Wir empfehlen daher, diese köstliche Kreation gleich zu verputzen, bevor sie in sich zusammenfällt.

Gebackene Eierwolken mit Marillenröster (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
Butter (zerlassen) für die Form
300 gMarillenröster aus dem Glas
7Eiklar
1 PriseSalz
120 gFeinkristallzucker
20 gVanillezucker
30 gglattes Mehl
15 gMaisstärke
2Eidotter
Staubzucker zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform mit Butter bepinseln und den Boden mit Marillenröster bedecken.
  2. Eiklar mit Salz in eine fettfreie Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen der Küchenmaschine cremig aufschlagen. So lange weiterschlagen und dabei den Zucker langsam einrieseln lassen, bis ein fester Schnee entstanden ist. Den Vanillezucker unterschlagen und den Schneebesen entfernen.
  3. Mehl und Maisstärke in ein feines Sieb geben. Mit einem Gummispatel abwechselnd Eidotter und gesiebtes Mehl luftig unter die Schneemasse heben, idealerweise so lange, bis keine Klümpchen mehr vorhaben sind und die Masse kaum an Volumen verloren hat.
  4. Aus der Masse mit einem Esslöffel wolkenförmige Häufchen abstechen und auf den Marillenröster in die Form setzen. Sofort auf der zweiten Schiene von unten in den Ofen schieben und ca. 10 bis 12 Minuten backen.
  5. Die Eierwolken mit Staubzucker besieben und flott servieren.

Servus entdecken