Hauptspeise

Gefülltes Hirschschnitzel in der Nusspanier

Heute gibt's bei uns Paniertes. Aber nicht im herkömmlichen Sinn, wir kredenzen aus köstlichen Haselnüssen einen feinen Mantel für unser Hirschschnitzel.

Cordon bleu, Schnitzel, Paniertees, Kartoffelspalten, Haselnüsse, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen40 Minuten1:20 Stunden
Anzeige
Für das Hirschschnitzel
4Hirschschnitzel (Schmetterlingsschnitt) à 120g
Salz und Pfeffer
8 Scheibe(n)Schinkenspeck (hauchdünn)
4 TLPreiselbeeren
1 TLgehackte Rosmarinnadeln
4 Scheibe(n)milder Bergkäse
100 ggriffiges Mehl
2versprudelte Eier
100 ggemahlene Haselnüsse
50 gklein gehackte Haselnüsse
Butterschmalz zum Backen
Für die Kürbiserdäpfel
300 gspeckige Erdäpfel
400 gHokkaidokürbis
5 ELSonnenblumenöl
1 PriseCeylon-Zimt
Meersalzflocken oder mittelgrobes Meersalz
Zutaten
1 HandvollSalbei und Petersilie
Öl zum Frittieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Hirschschnitzel leicht plattieren. Salzen, pfeffern, mit Schinkenspeck belegen und mit Preiselbeeren bestreichen. Mit Rosmarin bestreuen und mit Bergkäsescheiben bedecken. Zusammenklappen und mit Zahnstochern fixieren.

  2. Die Schnitzel in Mehl, versprudelten Eiern und Haselnüssen panieren. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen, die Schnitzel darin goldbraun backen.

  3. Das Backrohr auf 200 °C Umluft vorheizen.

  4. Erdäpfel schälen und mit dem Kürbis in Stifte schneiden. Mit Sonnenblumenöl und Zimt marinieren. Dann auf einem Backblech verteilen und im Ofen knusprig braten. Vor dem Servieren mit Meersalz bestreuen und mit den Hirschschnitzeln anrichten.

  5. Die Kräuter in etwas heißem Öl frittieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen und die Schnitzel damit bestreuen.

Servus entdecken