Hauptspeise

Geröstete Brezel-Serviettenknödel mit Spiegelei

Knusprig gebratene Brezel-Serviettenknödel, ein frisch zubereitetes Spiegelei serviert mit einem knackig grünen Salat und schon steht das Mittagessen fertig auf dem Tisch – einfach köstlich.

Brezelknödel, Knödel, Spiegelei, Röstzwiebel, Hauptspeise, vegetarisch, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen50 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Für die Serviettenknödel
250 galtbackene Brezeln
200 mlMilch
30 gButter
Salz, weißer Pfeffer
Muskatnuss
3Eier
2 ELgehackte Kräuselpetersilie
Zutaten
3 ELButter
4Eier
4 ELRöstzwiebeln
frisch gemahlener Pfeffer
2 ELSchnittlauch
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Brezeln in 5 mm dicke, längliche Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

  2. Milch erwärmen, die Butter darin schmelzen und mit den Gewürzen abschmecken. Alles über die Brezeln gießen und locker vermischen. Die Brezelstücke sollten gut durchtränkt sein, aber noch einen leicht trockenen Kern haben. Gegebenenfalls noch etwas Milch zugeben.

  3. Einen großen, breiten Topf mit Salzwasser aufkochen.

  4. Eier trennen. Dotter unter die Brezeln mischen und Eiklar zu einem geschmeidigen Schnee schlagen. Eischnee und Petersilie locker unter die Brezelmasse heben.

  5. Die Masse auf einem befeuchteten Geschirrtuch zu einer 5–6 cm dicken Rolle formen und locker einwickeln. Die Enden wie bei einer Wurst mit Garn zubinden. Den Serviettenknödel zugedeckt 20–25 Minuten im Salzwasser leise köcheln lassen.

  6. Anschließend aus dem Tuch wickeln und mit einem Brotmesser in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Knödelscheiben in 2 EL Butter beidseitig goldbraun anbraten.

  7. Die Eier in der restlichen Butter zu Spiegeleiern braten und mit den Serviettenknödeln anrichten. Mit Röstzwiebeln, Pfeffer und Schnittlauch bestreuen. Dazu passt ein bunter Blattsalat.