Hauptspeise

Grammelknödel mit Ananaskraut

Das Sauerkraut verfeinern wir mit Ananas und betten die Grammelknödel darauf – so schmeckt‘s am besten.

Grammelknödel, Knödel, gefüllte Knödel, Sauerkraut, Ananaskraut, Milch, Hauptspeise, vegetarisch, Servus Rezept
Foto: Nadja Hudovernik

Servus-Tipp:

  • Die restlichen Ananasstücke kann man mit Honig bepinseln, mit etwas Chili bestreuen und kurz grillen. Das passt perfekt zu Blauschimmelkäse.

  • Die Zutaten reichen für 4 Personen als Zwischengang.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen50 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
60 gGrammeln
Salz, Pfeffer
50 gklein gewürfelte Schalotten
2 TLin Streifen geschnittene Petersilie
2gehackte Knoblauchzehen
160 gSauerkraut
1/3Ananas
200 gErdapfel
2Dotter
15 gButterwürfel
40 gfeiner Grieß
25 ggriffiges Mehl
80 mlBratensaft
40 gkalte Butter
1 ELSchnittlauch
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Grammeln nochmals auslassen, salzen und pfeffern. Schalotten, Petersilie und Knoblauch einmischen und vom Herd nehmen. Auf Küchenpapier abkühlen lassen, dabei keinesfalls in den Kühlschrank stellen.

  2. In der Zwischenzeit Sauerkraut gut waschen und Ananas schälen. Ananas mit der Schneidemaschine in ca. 4 mm dünne Scheiben und diese anschließend in dünne Streifen schneiden.

  3. Erdäpfel kochen, schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken. Noch warm mit Dotter, Butter, Grieß, Mehl und Salz zu einem Erdäpfelteig verarbeiten.

  4. Aus dem Teig eine Rolle formen und kleine Stücke abstechen. Die Stücke in der Hand flach drücken, mit Grammeln füllen und zu Knödeln rollen In einem großen Topf Salzwasser aufkochen. Die Knödel nochmals schön rollen und vorsichtig ins Wasser gleiten lassen. Aufkochen und so lange ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

  5. Den Bratensaft erhitzen und mit 30 g kalten Butterwürfeln montieren.

  6. Sauerkraut in der restlichen Butter glasieren und eventuell mit Salz abschmecken. Schnittlauch und Ananasstreifen einmischen, kurz erwärmen, aber nicht mehr kochen.

  7. Die Grammelknödel anrichten, mit Bratensaft umgießen und das Ananaskraut dazu servieren.