Vorspeise

Hühnerleberwandl mit frischen Beeren

Zum Hühnerleberwandl trinkt man am besten einen fruchtbetonten Weißwein, eine Trockenbeerenauslese oder eine Spätlese.

Weißweinglas, Toastbrot, Himbeeren, Brombeeren, Ribisel, Leberpastete, Pastete, Vorspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Wer keine frischen Beeren zur Hand hat, kann das Leberwandl natürlich auch mit Preiselbeermarmelade, Cumberland- oder Madeirasauce servieren. Und auch sonst darf man sich hier austoben: etwa die Masse mit Pistazien, Rosinen oder Pinienkernen versehen oder aber – für eine rustikale Variante – die Terrinenform mit dünnen Speckscheiben auslegen.

Gut zu wissen:

  • Das Leberwandl braucht eine Nacht zum Kühlen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
300 gHühnerleber
200 mlMilch
3Eier
20 mlApfelschnaps
20 mlCognac
0,5 TLThymian
0,5 TLMajoran
Salz, Pfeffer
200 gzerlassene Butter
1 Handvollgrob zerkleinerte Mandelblättchen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Hühnerleber zuputzen, alle Äderchen entfernen und fein faschieren.

  2. In ein hohes Gefäß füllen, mit Milch, Eiern, Alkohol und Gewürzen mit einem Pürierstab vermixen. Abschmecken und die flüssige Butter unterrühren.

  3. Das Backrohr auf 120 °C Heißluft vorheizen.

  4. Eine Rehrücken- oder Terrinenform großzügig mit Frischhaltefolie auslegen, sodass man das Leberwandl danach auch zudecken kann.

  5. Die Masse bis höchstens 1 cm unterm Rand einfüllen. Mit Frischhaltefolie abdecken und zusätzlich mit Alufolie verschließen, damit das Wandl an der Oberfläche nicht verbrennt.

  6. Ein tiefes Blech mit kochendem Wasser befüllen und die Form hineinstellen. Sie soll mindestens zur Hälfte im Wasser stehen. Im Backrohr ca. 1 Stunde garen.

  7. Herausnehmen und abkühlen lassen, dann eine Nacht im Kühlschrank durchkühlen.

  8. Die Folie öffnen, vorsichtig stürzen, dann erst die Folie ganz entfernen. Mit Mandelblättchen bestreuen und in Scheiben schneiden. Mit geröstetem Weißbrot, Preiselbeerkompott, frischen Himbeeren und Ribiseln anrichten.