Vorspeise

Käferbohnensulz mit Wurzelgemüse und frischen Kräutern

Mit ihrem nussigen Aroma harmonieren Käferbohnen ganz wunderbar mit dem Wurzelgemüse. Ein Augenschmaus ist diese Sulz obendrein!

Käferbohnensulz mit Wurzelgemüse (Foto: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen4 Stunden4 Stunden
Anzeige
Zutaten
1Karotte
1Gelbe Rübe
1Petersilwurzel
0.5Sellerieknolle
Salz
1Jungzwiebel
300 gKäferbohnen (gekocht und halbiert)
1 ELgehackte Petersilie
weißer Pfeffer
4 BlattGelatine
0.5 lGemüsefond
Estragon- oder Weißweinessig zum Besprühen
2 ELTraubenkernöl zum Beträufeln
1frische Kräuter (z. B. Kerbel, Kräuselpetersilie, Bohnenkraut, Majoran)
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Wurzelgemüse schälen und in kleine Würfel schneiden. In Salzwasser blanchieren, abschrecken und gut abtropfen lassen.  
  2. Jungzwiebel schälen und klein schneiden, mit dem Wurzelgemüse, den gekochten Käferbohnen und der Petersilie vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die Gelatine einweichen und ausdrücken, Gemüsefond erwärmen, Gelatine darin auflösen, zu der Bohnen-Gemüse-Masse geben und gut vermischen.
  4. Portionsförmchen leicht ölen oder eine Wanne mit Klarsichtfolie auslegen. Die Masse hineinfüllen und im Kühlschrank 2 bis 3 Stunden stocken lassen.
  5. Stürzen, mit etwas Essig besprühen, mit Öl beträufeln und mit frischen Kräutern garnieren.

Servus entdecken