Hauptspeise

Kärntner Laxn

Auf gut Kärtnerisch wird der Fisch Laxn ausgesprochen und ist so etwas wie die Kärntner Urforelle. Sie wächst heute im kalten, klaren Gebirgswasser rund um die Nockberge.

Fisch, Forelle, Laxn, Polenta, Erbsen, Teller, Besteck, Holztisch
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen10 Minuten40 Minuten
Anzeige
Für die Polenta
500 mlklare Gemüsesuppe
200 mlObers
150 gweißer Polentagrieß
Salz, Muskatnuss
1 MesserspitzeBio-Zitronenschale
Für das Erbsengemüse
500 gParadeiser
1Jungzwiebel
300 gfrisch ausgelöste Erbsen
2 ELOlivenöl
1 SchussWeißwein
150 gklare Gemüsesuppe
Pfeffer
Für die Laxn
4Seeforellenfilets
Saft von 1 Zitrone
4 ELgriffiges Mehl
1 ELRapsöl
1 ELButter
Zutaten
Kerbel zum Garnieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für die Polenta Suppe und Obers in einen schweren Topf gießen und aufkochen. Polentagrieß unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Bei kleiner Hitze 20 Minuten zugedeckt garen, dabei ab und zu umrühren. Mit Salz, Muskatnuss und Zitronenschale abschmecken.

  2. Für das Gemüse Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Paradeiser in 1 cm große Stücke schneiden. Jungzwiebel der Länge nach halbieren und quer in feine Streifen schneiden.

  3. Paradeiser, Zwiebelstreifen und Erbsen in Olivenöl anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und Suppe zugießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und 5 Minuten leicht dünsten.

  4. Forellenfilets mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern und mit Mehl bestauben. In Öl und Butter auf der Hautseite knusprig anbraten. Wenden und ca. 1 Minute fertig garen.

  5. Forellenfilets auf Polenta mit Erbsengemüse anrichten und mit Kerbel garnieren.