Hauptspeise

Eierschwammerlgulasch

Was wäre die Schwammerlzeit nur ohne ein herzhaftes klassisches Eierschwammerlgulasch? Und noch besser schmeckt es mit einer Portion Polenta und einem kühlen Glas Weißwein.

Eierschwammerl, Pfifferlinge, Polenta, Pilze, Eierschwammerlgulasch, Schwammerlgulasch, Servus Rezept
Foto: Mirco Taliercio

Unser Rezept für ein herzhaftes Eierschwammerlgulasch oder Pfifferlinggulasch stammt von Lisi Michori vom Gasthof Tell in Paternion.

Ihr Tipp: Wollen Sie die Sauce besonders sämig, pürieren Sie den Fond mit den Zwiebeln, ehe Sie die Schwammerl darin dünsten.

Hier geht es zum idealen Podcast beim Schwammerlkochen: Warum uns Schwammerlsuchen zu Glückspilzen macht – mit den Servus-Autoren Harald Nachförg und Klaus Kamolz.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1 Stunde1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
1 kgEierschwammerl
1mittelgroße Zwiebel
100 gButter
10 gedelsüßer Paprika (ca. 1 gestrichener EL)
1 bis 2 TL Essig
500 mlRindsuppe
250 mlSauerrahm
1 Prisegemahlener Kümmel
Petersilie
40 gMehl
Pfeffer, Salz
Für die Polenta
250 mlFlüssigkeit (Wasser oder Suppe)
100 gPolenta (roher Maisgrieß)
1kleiner Schuss Öl
1,5 TLSalz
frischer Pfeffer aus der Mühle
Butter oder Öl zum Anbraten
Anzeige
Anzeige

Zubereitung Eierschwammerlgulasch

  1. Schwammerl trocken putzen und in grobe Stücke schneiden.

  2. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

  3. Schwammerl in ganz wenig Fett mit viel Hitze anbraten. Wenn Sie fleißig rühren, tritt nicht viel Flüssigkeit aus. Danach die Schwammerl aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

  4. Die Zwiebelwürfel in die restliche Butter geben, bis sie goldgelb sind.

  5. Paprizieren, ganz kurz durchrösten und mit etwas Essig ablöschen.

  6. Mit der Rindsuppe aufgießen, die Schwammerl wieder dazugeben und dünsten lassen, bis sie halbweich sind.

  7. Die Petersilie fein hacken. Einen Teil für die Dekoration zur Seite stellen.

  8. Den Sauerrahm mit dem Mehl verrühren, untermischen, die Petersilie einrühren, kurz aufkochen lassen und mit Salz, Kümmel und eventuell noch einem Hauch Essig abschmecken.

Zubreitung Polenta

  1. Flüssigkeit in einem Topf zum Kochen bringen, einen kleinen Schuss Öl, Salz und Pfeffer zugeben.

  2. Grieß langsam einstreuen und fleißig rühren – Hitze reduzieren. 15 bis 20 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen.

  3. Polenta abkühlen, auf eine Küchenfolie gießen, zu einer Rolle formen und weiter kühlen lassen, bis sie fest ist. Anschließend die gestockte Polentarolle in zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und in Butter oder Öl anbraten.

Servus entdecken