Hauptspeise

Käsespätzle

Unterstützt von seiner Mama schupft Juniorchef Philip Bayer im Gasthaus Seibl selbst die Küche. Ganz besonders beeindruckt sind die Gäste und auch wir von den herzhaft würzigen Käsespätzle.

Käsespätzle, Röstzwiebeln, Spätzle, Käse
Foto: Mirco Talierco

Vor 2005 abgebrannt, erstrahlt das Gasthaus Seibl seit 2012 in neuem Glanz. Berühmt ist es für die original Vorarlberger Käsespätzle – und das, obwohl die Pächterfamilie aus Niederösterreich kommt.

Servus Tipp:

  • Dazu passt Kartoffelsalat, grüner Salat oder Apfelmus.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen10 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
800 gdoppelgriffiges Mehl
8Eier
100 mlWasser
30 gGrieß
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
3große Zwiebeln
20 gKuchenmehl
500 mlFrittieröl
200 mlGemüesuppe
200 ggeriebener Bergkäse
50 ggeriebener Räßkäse
50 ggeriebener Gouda
1 BundSchnittlauch
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Mehl, Eier, Wasser, Grieß, Salz, Pfeffer und etwas geriebene Muskatnuss zu einem glatten Teig verrühren.

  2. In einem großen Topf Wasser aufkochen und den Teig durch einen Spätzlehobel hineinreiben. Wenn die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, mit einem Sieb aus dem Wasser schöpfen und kurz zur Seite stellen.

  3. Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit Kuchenmehl bestreuen und im heißen Öl goldgelb frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  4. Die Spätzle in einer Pfanne mit der Gemüsesuppe erhitzen und mit dem geriebenen Käse, etwas Salz und geriebenen Pfeffer durchschwenken. Auf Teller verteilen, mit Röstzwiebeln und Schnittlauch garnieren.