Anzeige

Ausflüge

Ich, Bauer - Wenn Neues kommt und Altes bleibt

ServusTV „Ich, Bauer“ besucht die Familie Nuart in Kärnten. Vier Generationen leben und arbeiten hier gemeinsam. Nun steht der Hof samt seiner Hofkäserei vor der Übergabe.

Nuart Schafkäse
Foto: pexels/Kat Smith
Die Familie Nuart erzeugt Schafkäse nach traditioneller Käsekunst

Lust auf mehr Geschichten aus der Heimat? Bei uns gibt es ab sofort die besten Folgen "Ich, Bauer" von ServusTV hier auf einen Blick.

Anzeige

Unterhalb der Burgruine Mittertrixen unweit der slowenischen Grenze liegt der traditionelle Hof der Familie Nuart. Vor drei Jahrzehnten ist man hier auf die Herstellung von Käse umgestiegen. Mittlerweile kennt und schätzt man die Produkte der kleinen Hofkäserei im ganzen Land und zahlt stolze Preise für Joghurt und Käse. Das nährt vier Generationen und ist der Verdienst der Altbauern, die mittlerweile kurz vor der Pension stehen.

Richtig pures Glück is es fia mi, wenn i in der Käserei oarbeit und aus’m Fenster schau und den Kindern zuaschaun kann beim Spün.
Eva Nuart, Landwirtin

Das Auf und Ab des Lebens

Altbauer Seppi Nuart hilft schon früh im elterlichen Betrieb. Damals war der Hof noch ein Nebenerwerb, für das Leben reicht es nicht aus. Schon bald lernt er seine Frau Margit kennen, gemeinsam träumen sie von einer Landwirtschaft.

Schafkäse aus Rohmilch ist damals eine Seltenheit. Seppi erkennt die Chance. Sein eigener Vater ist skeptisch, hilft aber trotz Zweifel beim Aufbau der Hofkäserei. Dabei nehmen sie alles selbst in die Hand: von der Muttertierhaltung über das Melken bis hin zur Käseverarbeitung. Doch die viele Arbeit hat ihren Preis. Das Bauernpaar ist überarbeitet, hat keine Zeit für die Familie und ein dramatischer Schicksalsschlag folgt dem nächsten.

Die Familie Nuart erholt sich, sammelt ihre Kräfte und verwandelt ihren Landwirtschaftsbetrieb innerhalb von drei Jahrzehnten zu einem Vorzeige-Biohof, der mittlerweile im ganzen Land bekannt ist.

Wie früher und doch anders

Nun endlich ist es soweit. Die Senior-Biobauern wollen den Hof inklusive Käserei an die nächste Generation übergeben. Nach über 30 Jahren übernimmt die älteste Tochter Eva gemeinsam mit ihren Mann Daniel Jäger-Nuart den Bauernhof. Dabei bleibt die Arbeitsteilung wie bei den Vorgängern, Eva kümmert sich um die Käserei und Daniel um Vieh und Getreide. Trotzdem soll es einige Änderungen geben: Man will etwas weniger arbeiten, mehr Zeit für die Kinder haben. Nur der gute Geschmack, der bleibt in jedem Fall erhalten - so viel steht fest.

Anzeige