Brot & Gebäck

Käsestangerl selber machen

Oben knusprig mit Käse überbacken und im Inneren weich und flaumig – so lieben wir die Käsestangerl.

Käsestangerl selber machen, Kräuter, Rexglas, Holztisch
Foto: Mauritius Images

So wird's knusprig:

  • Zum Backen ein Häferl mit 125 ml Wasser ins Rohr stellen. Oder ein Geschirrtuch gut nass machen, leicht ausdrücken und direkt auf den Boden des Backrohrs legen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
15 Stück1:10 Stunden1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
600 gWeizenmehl (Type 700)
225 mlWasser
20 gfrische Germ
60 mlMilch
15 gSalz
40 gButter
Milch zum Bepinseln
200 gwürziger, nicht zu fein geriebener Käse (z. B. Emmentaler oder Bergkäse), mit süßem Paprikapulver vermischt
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Mehl auf ein Brett häufen und in der Mitte eine Mulde formen. Die restlichen Zutaten (außer dem Käse) dazugeben und alles vermischen. Zu einem geschmeidigen Teig kneten und an einem warmen Ort unter einem feuchten Tuch ca. 15 Minuten gehen lassen.

  2. Aus dem Teig eine Rolle formen und in 15 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück wie beschrieben zu einer Teigkugel schleifen und die Kugeln unter einem feuchten Tuch an einem warmen Ort noch einmal 20 Minuten rasten lassen.

  3. Die Teigkugeln zu einem Oval auswalken und in der Mitte mit der Käse-Paprika-Mischung belegen. Etwa drei Viertel des Teigovals nach unten über den Käse klappen und leicht andrücken. Dann den unteren Teil nach oben schlagen und das Gebäckstück leicht rollen.

  4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und die Käsestangerln nochmals unter einem feuchten Tuch an einem warmen Ort ca. 20 Minuten rasten lassen. Mit Käse-Paprika-Mischung bestreuen und bei 200 °C etwa 18 bis 20 Minuten backen.