Hauptspeise

Kalbsrouladen mit Käferbohnenfülle

Wir servieren klassische Kalbsrouladen mal ganz anders. Statt Essiggurkerl und Karotten werden sie mit frischem Mangold und köstlichen Käferbohnen gefüllt.

Bandnudeln, Sauce, Kalbsrouladen, Bohnen, Teller, Petersilie, Besteck, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1 Stunde1:30 Stunden
Anzeige
Für die Käferbohnenfülle
100 grote Zwiebel
1Knoblauchzehe
2 ELRapsöl
350 ggekochte Käferbohnen
150 gCrème fraîche
Salz, Pfeffer
1 ELgehackte Petersilie
Für die Kalbsrouladen
8Mangoldblätter
4Kalbsschnitzel à ca. 160 g
4 TLscharfer Senf
geriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
Außerdem
300 gvollreife Paradeiser
Rapsöl zum Braten
1 SchussWeißwein
250 mlKalbsfond
250 gBandnudeln
Petersilie zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und in Rapsöl ca. 5 Minuten lang andünsten. 250 g Käferbohnen und Crème fraîche zufügen und weitere 5 Minuten einkochen.

  2. Anschließend alles fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Die Mangoldblätter kurz in kochendes Wasser tauchen und sofort eiskalt abschrecken. Anschließend auf einem Küchentuch ausbreiten. Die Kalbsschnitzel leicht klopfen.

  4. Die Schnitzel mit Senf bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale bestreuen. Mit den Mangoldblättern belegen.

  5. Mit dem Käferbohnenpüree bestreichen.

  6. Petersilie und übrige ganze Käferbohnen auf das Püree streuen.

  7. Die Kalbsschnitzel der Länge nach behutsam einrollen und an den Seiten nach innen stülpen.

  8. Mit Zahnstochern fixieren.

Zubereitung Kalbsrouladen

  1. Die Paradeiser würfeln.

  2. Die Rouladen in einem flachen Topf rundum anbraten, Paradeiserwürfel zugeben, mit Weißwein ablöschen und mit Kalbsfond aufgießen. Die Kalbsrouladen zugedeckt bei moderater Hitze ca. 25–30 Minuten schmoren.

  3. Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen.

  4. Die Schmorsauce durch ein Sieb passieren und abschmecken. Kalbsrouladen eventuell halbieren und auf Nudeln mit der Sauce anrichten. Nach Belieben mit Petersilie bestreuen.

Servus entdecken