Vorspeise

Kholrabisalat mit mariniertem Saibling

Im Duett mit dem rohen Saiblingsfilet bildet der Kohlrabi einen gleichwertigen Partner. Eine leichte Marinade ohne viel Schnickschnack unterstützt den puren Geschmack von Fisch und Gemüse.

Kohlrabi, Salat, Fisch, Saibling, Besteck, Servus Rezept, Vorspeise
Foto: Eisenhut & Mayer

Gut zu wissen:

  • Das Saiblingsfilet braucht zusätzlich eine Stunde zum Marinieren.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen15 Minuten15 Minuten
Anzeige
Für den marinierten Saibling
200 gfrisches Saiblingsfilet ohne Haut
Saft von einer Zitrone
Salz
Für den Salat
2mittelgroße Kohlrabi mit Grün
2 ELWeißweinessig
4 ELgutes Sonnenblumenöl
1 TLAgavensirup
1/2 TLgetrocknete Blüten
Pfeffer
1Jungzwiebel
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Saiblingsfilet in vier Teile schneiden und mit einem sehr scharfen Messer in kleinen Abständen tief einschneiden, ohne dass das Filet zerfällt. Den Fisch mit Zitronensaft beträufeln, leicht salzen und eine Stunde lang im Kühlschrank marinieren.

  2. Die Kohlrabi schälen und kleine Kohlrabiblätter zum Garnieren in kaltem Wasser frisch halten.

  3. Die Kohlrabi in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Mit Essig, Öl, Agavensirup, Blüten, Salz und Pfeffer marinieren.

  4. Jungzwiebel in feine Streifen schneiden.

  5. Den Kohlrabisalat in tiefen Tellern verteilen und jeweils ein kalt mariniertes Saiblingsfilet daraufsetzen. Mit Jungzwiebeln bestreuen und mit Kohlrabiblättchen garnieren.