Nachspeise

Kleine Zitronenrouladen

Augen zu, Mund auf und auf der Zunge zergehen lassen, heißt die Devise bei den Kleinen Zitronenrouladen.

Zitronenrouladen, Baiser, Nachspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
2 Stück20 Minuten40 Minuten
Anzeige
Für das Biskuit
5getrennte Eier
50 gStaubzucker
1 PriseSalz
1 Pkg.Vanillezucker
geriebene Schale von 1 Zitrone
120 gglattes Mehl
70 gKristallzucker
Zutaten
150 gZitronenmarmelade
Für das Baiser
100 gEiklar
200 gFeinkristallzucker
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Backrohr auf 200 °C Unterhitze vorheizen.

  2. Für das Biskuit Dotter, Staubzucker, Salz, Vanillezucker und Zitronenschale dickcremig aufschlagen.

  3. Eiklar gut anschlagen und mit Kristallzucker zu einer cremigen Schneemasse schlagen. Dann unter die Dottermasse heben.

  4. Mehl versieben und vorsichtig unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und auf der mittleren Schiene bei 200 °C ca. 10 Minuten backen.

  5. Herausnehmen und 2 Minuten überkühlen lassen. Dann auf ein mit Kristallzucker bestreutes Backpapier stürzen.

  6. Zitronenmarmelade glatt rühren. Das obere Backpapier vom Biskuit abziehen und die Zitronenmarmelade aufstreichen. Das Biskuit einmal der Breite nach halbieren und beide Teile einrollen.

  7. Für das Baiser Eiklar und Zucker im Schneekessel über einem Wasserbad bei geringer Hitze ca. 5 Minuten mit einem Schneebesen oder Handmixer aufschlagen. Dann mit dem Handmixer 5 Minuten kalt schlagen und in einen Dressiersack mit Sterntülle (Nr.5) füllen.

  8. Die beiden Rouladen in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden und auf ein Blech legen. Das Baiser auf die Schnittflächen der kleinen Rouladen dressieren. Bei 250 °C Oberhitze ca. 3 Minuten im Backrohr gratinieren, bis sich das Baiser leicht bräunlich färbt, oder mit einem Bunsenbrenner rundum bräunen.