Hauptspeise

Knuspriges Rind mit Pfefferrahm und Kräutersalat

Ein zartes Rindfleisch, das gut zubereitet wurde, kann wohl nichts toppen. Schon gar nicht, wenn es mit köstlichen Beilagen serviert wird.

Rind, Pfefferrahm, Kräutersalat, Besteck, Schneidbrett
Foto: Eisenhut & Mayer
Das Rindfleisch ist knusprig, der Salat knackig und der Pfefferrahm cremig, alle zusammen sind einfach nur köstlich.  

Servus-Tipp:

  • Statt Kräutern passt auch ein Salat von jungen Spinatblättern.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen25 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
300 gBeiried, in nicht zu dicke Streifen geschnitten
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 TLgehackter Ingwer
1 TLscharfer Senf
1 TLgehacktes Bohnenkraut
2versprudelte Eier
2 Handvollgriffiges Mehl
etwas Pflanzenöl
Für den Pfefferrahm
1 BecherSauerrahm
1 SpritzerZitronensaft
1 PriseCayennepfeffer
1/2 TLgeschroteter schwarzer Pfeffer
Für den Salat
1 ELVinaigrette (aus 1 EL Kräuteressig, Salz, 1 Prise Pfeffer, 1 Prise Staubzucker, 3 EL Pflanzenöl)
2 Handvollgewaschene, geputzte Kräuter (Petersilie, Sauerampfer, Brunnenkresse, Kerbel)
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Fleischstreifen mit Salz, Pfeffer, Ingwer, Senf und Bohnenkraut vermischen und zehn Minuten marinieren.

  2. Das Fleisch durchs Ei ziehen, in griffigem Mehl wenden und etwas abklopfen. In heißem Pflanzenöl bei 170 °C kurz knusprig frittieren. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  3. Für den Pfefferrahm alle Zutaten verrühren und mit Salz abschmecken.

  4. Für den Kräutersalat eine Vinaigrette zubereiten, dazu Essig mit den Gewürzen vermischen, nach und nach das Öl einrühren. Die Kräuter mit einem Esslöffel Vinaigrette marinieren (den Rest der Vinaigrette im Kühlschrank aufbewahren; sie hält sich einige Tage).

  5. Den Pfefferrahm auf Tellern verteilen, das knusprige Rind darauf anrichten und mit dem Kräutersalat garnieren.