Hauptspeise

Lammkrone in Buttermilch mariniert

Durch das lange einlegen in Buttermilch reichert sich die Lammkrone nicht nur mit allen speziellen Aromen an, die das Getränk zu bieten hat. Es wird auch zart und lässt sich so mit Kräuterspätzle und Grillparadeiser perfekt servieren.

Lammkrone, Tomate, Spätzle, Sauce, Rosmarin
Foto: Eisenhut & Mayer

Gut zu wissen:

  • Die Lammkrone muss 24 Stunden marinieren.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen15 Minuten50 Minuten
Anzeige
Zutaten für die Marinade
1 lButtermilch
3 Zweig(e)Salbei
3 Zweig(e)Melisse
Für das Fleisch
1 kgLammkrone
50 gKarotten
80 gZwiebeln
2Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
2 ELOlivenöl
2 TLParadeismark
1 SpritzerBalsamessig
200 mlLammfond
Außerdem
Kräuterspätzle
gegrillte Paradeiser
Kräuter zum Garnieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Buttermilch und Kräuter in eine tiefe, längliche Auflaufform geben. Die geputzte Lammkrone einlegen (sie sollte komplett mit Buttermilch bedeckt sein). Mit Folie abdecken und 24 Stunden kühl stellen.

  2. Karotten, Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob raspeln.

  3. Das Backrohr auf 220 °C Umluft vorheizen.

  4. Die Lammkrone aus der Buttermilch heben und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl einreiben. Das Fleisch in einer ofenfesten Pfanne in Olivenöl von allen Seiten scharf anbraten. Das Gemüse zufügen und die Pfanne für 10 Minuten in den Ofen schieben.

  5. Die Ofentemperatur auf 90 °C senken. Die Lammkrone auf ein Ofengitter legen, eine Abtropfwanne darunterschieben und weitere 20 Minuten garen.

  6. Das Gemüse mit Paradeismark kräftig rösten, mit Balsamessig ablöschen und mit etwa 500 ml Buttermilch aufgießen. Die Sauce auf die Hälfte einreduzieren, den Lammfond zufügen und weitere 5 Minuten köcheln. In ein tiefes Gefäß geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  7. Die Lammkrone in dicke Koteletts schneiden, auf der Buttermilchsauce anrichten und mit Kräutern garnieren. Mit frischen Kräuterspätzle und je einer Grilltomate servieren.