Anzeige

Handwerk

Traditionsreiche Handwerker aus Oberösterreich

Oberösterreich ist bekannt für seine traumhafte Seenlandschaft und kulinarischen Besonderheiten, aber auch handwerklich hat das Bundesland viel zu bieten. Wir stellen vier ganz besondere Manufakturen aus dem Mühlviertel und Gmunden vor.

Weberei Vieboeck, Oberoesterreich, Spindeln, Mann
Foto: Servus Marktplatz
Faden für Faden verwebt die Weberei Vieböck in ihrer Werkstätte im Mühlviertel.

1. Wollverarbeitende Manufaktur Haslach

Nördlich der Donau im wunderschönen Haslach im Mühlviertel ist der Verein ALOM („Verein für Arbeit und Lernen Oberes Mühlviertel“) zu Hause. In seiner Werkstatt, die in einem idyllischen Fabrikskomplex aus noch alten Zeiten angesiedelt ist, stellen Ortsansässige handgesteppte Schafschurwoll-Produkte her.

Ziel des Vereines ist es mit ihrer Tätigkeit benachteiligten Menschen aus der Region eine berufliche Chance zu bieten. Für ihre von Hand gefertigten Kopfpolster und Bettdecken greifen sie nur auf Schurwolle der Schafbauern aus der Umgebung zurück und stellen mit Sorgfalt in traditioneller Handarbeit ihre Produkte her, die uns auf ganz natürliche Weise dabei unterstützen erholsam zu schlafen, um ausgeruht in einen neuen Tag starten zu können.

Anzeige
Schafschurwolldecke, Schafschurwollpolster, Handwerkskunst, Handwerker, Servus Marktplatz
Foto: Servus Marktplatz
Wohlig und gut eingekuschelt lässt es sich in den Schafschurwolldecken schlafen.
Die Manufaktur Haslach sorgt für Gemütlichkeit mit Produkten aus Schafswolle.

Kontakt

Manufaktur Haslach

Stahlmühle 3, A-4170 Haslach a. d. Mühl
Tel.: +43 (0)7289-72180
E-Mail: manufaktur@alom.at
www.manufaktur-haslach.at

2. Weberei Vieböck

Ob Bäckerleinen, Studeltuch, Passiertuch oder Bettwäsche aus Feinleinen – in der ältesten Weberei im Mühlviertel wird bereits seit 180 Jahren mit hochwertigen Leinenstoffen gearbeitet. 25 Mitarbeiter zählt das Traditionsunternehmen und ist nicht nur den Naturmaterialien, sondern auch der Region sehr verbunden.

So werden alle Stoffe der Weberei ausschließlich in Helfenberg, dem Betriebsstandort gefertigt. Dem Familienbetrieb liegt nicht nur die menschliche Verbundenheit am Herzen, sondern man ist auch bemüht überlieferte Traditionen, wie zum Beispiel das alte Mühlviertler Muster in die Produkte – wie das hochwertig gefertigte Geschirrtuch aus Zwilch – einfließen zu lassen.

Warum sie sich gerade auf Flachs spezialisiert haben, liegt für die Werkstätte klar auf der Hand: Es handelt sich einfach um eine ressourcenschonende und nachhaltige Pflanze, die karge Böden liebt, keine künstlichen Bewässerungsanlagen benötigt, keinen Dünger braucht und so auf ganz natürliche Weise ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit beisteuert.

Und das Wichtigste für einen Weber bleibt natürlich: „Nicht den Faden zu verlieren.“

Traditionsweberei Vieböck
Wir hegen eine ehrliche Leidenschaft für das Naturprodukt Leinen.
Johan Kobler,

Kontakt

Leinenweberei Vieböck

4184 Helfenberg
Leonfeldnerstr. 26
Tel.: +43 (0) 7216 / 6215
E-Mail: office@vieboeck.at
www.vieboeck.at

3. Hinterglasmalerin Franziska Winder

Schritt für Schritt und mit äußerster Sorgfalt malt Franziska Winder seit mehr als 40 Jahren mit Ölfarbe auf Glas. Diese Technik ist auch unter dem Begriff der Hinterglasmalerei bekannt – wobei der Schwierigkeitsgrad darin liegt, dass alle Arbeitsschritte auf der Rückseite des Glases stattfinden.

Weit gereist durfte die Mühlviertlerin ihr erlerntes Handwerk schon in Frankreich und Italien auf Einladung des Österreichischen Außenministeriums zur Schau stellen. Ihre ganz besondere Leidenschaft gilt dem Malen von Glasikonen, eine späte Sonderform der Glasmalerei.

Schritt für Schritt hat sie sich selbst und in vielen Kursen die überlieferte Handwerkstechnik beigebracht, die sie unter anderem auch bei der Erstellung von Einweihungs- und Hochzeitsgeschenken in Form eines gemalten Haussegens zur Anwendung bringt und so den Beschenkten mit Glück und Gesundheit versorgt.

Hinterglasmalerin Franziska Winder

Kontakt

Franziska Winder, Hinterglasmalerin

Harrachstal 43, 4272 Weitersfelden
Tel.: +43 664-4467100
E-mail: franziska.hinterglas@aon.at

4. Schmuck-Manufaktur Schrabacher

Kunstvoll und in sorgfältiger Kleinarbeit werden in der Schmuck-Manufaktur Schrabacher aus dem Salzkammergut wunderschöne Stücke aus Zinn, Silber, Messing oder Altkupfer hergestellt. Für besonders schöne farbliche Akzente, werden funkelnde Swarovski-Kristalle in die einzelnen Glieder von Hand eingearbeitet und geben dem Besitzer Anlass, die Halsketten, Ohrstecker und Armbänder bei festlichen Veranstaltungen aber auch im Alttag, zur Tracht oder Jeans zu tragen.

Schon seit 1985 hat sich das kleine Unternehmen aus Gmunden mit seinen 13 Mitarbeitern ganz der Produktion von exklusivem Schmuck verschrieben. Besonders ist bei ihrer Arbeit, dass bei der Schmuckherstellung das Zinnschleudergussverfahren zur Anwendung kommt. Damit ist es möglich, jede noch so außergewöhnliche Oberflächenform zu schaffen, die man haben möchte.

Jedes Modell aus der Werkstatt Schrabacher wird in einer nur sehr geringen Stückzahl angefertigt und ohne der Verwendung von Nickel hergestellt.

Eine traditionelle Handwerkskunst, die stilvolles Geschmeide schafft, an denen wir uns lange erfreuen können.

Schmuckmanufaktur Schrabacher
Schmucke Stücke veredeln die Träger.

Kontakt

Schrabacher Gmundner Metallwerkstätte

Cumberlandstraße 66
4810 Gmunden
Tel.: +43761266017
E-Mail: office@schrabacher.at
www.schrabacher.at

Abo
Jahresabo mit Prämie Keksset
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus-Keksset inkl. das kleine Keksbuch 1 und 2 sowie vier Keksausstecher

  • nur € 51,90

Jetzt bestellen!
Anzeige