Makronenherzerl

Und damit die Makronen gelingen, müssen die Zutaten aufs Gramm genau abgewogen werden – dann steht dem Naschvergnügen nichts mehr im Weg.

Makronen, Herz, Blüten, Nachspeise, Keks, Servus Rezept
Foto: Pixabay
Die Makronenherzerl lassen sich auch gut verschenken.  

Tipp:

  • Deine Makronenherzerl kannst du noch verschönern, wenn du deine Makronen nach dem Füllen mit essbaren Herzchen verzierst.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
20 Stück30 Minuten1:05 Stunden
Anzeige
Zutaten
100 gEiklar (dafür benötigst du ca. 3 Eier)
80 gfeinen Kristallzucker
120 gMandelmehl
130 gfeinen Staubzucker
eine gemahlene Vanilleschote
Lebensmittelfarbe in Pulverform (nach Belieben)
Für die Füllung
Marmelade
Zum Verzieren
Zuckerherzen
Zuckerkleber
Außerdem
Spritzsack
Silikon-Backmatte mit Herzförmchen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Eiklar in eine Schüssel geben und mit dem Mixer aufschlagen. Dabei den Kristallzucker langsam einrieseln lassen. Der Eischnee wird so lange geschlagen, bis er fest ist und die Spuren des Mixers gut zu sehen sind.

  2. Das Mandelmehl mit dem Staubzucker in einer großen Schüssel zusammenmischen und die gemahlene Vanilleschote zugeben.

  3. Den Eischnee unter die Mehl-Zucker-Vanille-Mischung heben und mit einer Teigspachtel gut vermischen, bis eine glänzende Masseentsteht. Dann die gewünschte Lebensmittelfarbe einrühren.

  4. Den Teig in einen Spritzsack füllen und in die vorgegebenen Formen auf der Backmatte spritzen. Die Makronen auf der Matte etwa 30 Minuten antrocknen lassen.

  5. Das Backrohr auf zirka 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Makronen hineinschieben und die Temperatur nach etwa 5 Minuten auf 150 °C reduzieren.

  6. Die Makronen ungefähr 15 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Von der Backmatte nehmen, mit Marmelade füllen und zusammenkleben.