Kekse & Plätzchen

Lebkuchenwürfel mit Kokos-Schoko-Glasur

Statt ausgerollt und ausgestochen wird hier geschnitten und getunkt. Und das Ergebnis ist wunderschön und geschmacklich zum Jubeln.

Kokos, Kekse, Plätzchen, Weihnachtsplätzchen, Kochschokolade, Strohstern, Holzplatte, Servus Rezept
Foto: Stephan Zenz

Die Würferl sind in etwa 4 Wochen haltbar und sollten in Blechdosen gelagert werden. Die Burgenländische Seminarbäuerin Nina Lederer zeigt uns im Video, wie die köstliche Lebkuchenvariante gelingt.


Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Blech(e)40 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Für die Würfel
70 gButter
70 gHonig
1Ei
200 gStaubzucker
500 gglattes Mehl Type 700 oder 1050
1,5 TLLebkuchengewürz
Bourbonvanillezucker
1 Pkg.Backpulver
260 mlMilch
Backpapier
Für die Tunkmasse
400 gKochschokolade
400 gButter
Rum nach Belieben
Kokosraspel zum Wälzen
Pralinenförmchen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Mehl mit Lebkuchengewürz und Backpulver vermischen. Butter, Honig und Zucker mit Vanillezucker und dem Ei zu einer cremigen Masse rühren.

  2. Nun abwechselnd die Milch und die Mehlmischung einrühren. Es sollte ein nicht zu fester, aber auch nicht zu flüssiger Teig entstehen.

  3. Diesen Teig gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. Bei 180 °C Grad im vorgeheizten Backrohr circa eine halbe Stunde lang backen.

  4. Nach dem Backen Lebkuchen auskühlen lassen und in der Zwischenzeit die Tunkmasse zubereiten. Dazu Butter und Kochschokolade im Wasserbad schmelzen. Nach Belieben Rum hinzufügen oder weglassen.

  5. Den ausgekühlten Lebkuchen in kleine Würferl schneiden (ca.1,5-2cm im Quadrat). Nun rasch in die Tunkmasse tauchen, abtropfen lassen und in Kokosraspeln wälzen. Danach in ein Papierförmchen setzen.