Nachspeise

Burgenländerkipferl

Es soll ja Leute geben, die diese nussigen Kekse das ganze Jahr über backen, weil sie sie nicht nur zu Weihnachten genießen wollen. Unser Rezept für klassische Burgenländer-Kipferl.

Burgenländer Kipferl (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer

Für zwei Backbleche

Anzeige
ZubereitungszeitGesamtzeit
2 Stunden2 Stunden
Anzeige
Zutaten für den Teig
250 gButter
125 mlMilch
1Dotter
1 PriseSalz
400 gMehl
2 ELStaubzucker
1 Pkg.Germ
Zutaten für die Fülle
3Eiklar
200 ggeriebene Haselnüsse
150 gStaubzucker
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Butter zerlaufen lassen, mit Milch, Dotter, Salz, Mehl, Zucker und Germ zu einem Teig verarbeiten. 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.
  2. Die Eiklar mit Staubzucker zu einem steifen Schnee schlagen und die geriebenen Haselnüsse vorsichtig untermengen.
  3. Den Teig nochmals durchkneten, in 4 Stücke teilen und jedes Teigstück 3 mm dick ausrollen. Die Teigflächen mit der Schneemasse bestreichen. Die bestrichenen Teigplatten einrollen und leicht flachdrücken. Mit einem Ausstecher aus den Teigrollen Halbmonde ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
  4. Bei 170 ° 10 bis 12 Minuten hellbraun backen. Nach dem Erkalten die Kipferln mit Staubzucker bestreuen.
Anzeige

LAGERUNG
In einer Schachtel, die einzelnen Schichten mit Backpapier trennen.

Servus entdecken