Jause

Löwenzahnhonig

Löwenzahnhonig bringt Leber und Galle in Schwung und ist die vegane Alternative zu Bienenhonig.

Löwenzahnhonig, Rezept, Löwenzahn, Honiglöffel
Foto: Mauitius Images

Aus jungen Löwenzahnblüten kochen wir Honig, der in flüssiger Form mit einer feinherben Süße aufwartet und zähflüssig eingekocht als Brotaufstrich genossen werden kann. Er hält den Gallenfluss in Schwung.

MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Gläser15 Minuten2:15 Stunden
Zutaten
1Löwenzahnblütenköpfe
1 lWasser
2Zitronen (in Scheiben geschnitten)
1 kgZucker
0.25Vanillestange
2Gewürznelken
Zubereitung
  1. Löwenzahnblüten grob hacken, mit Zitronen, Vanille und Nelken im Wasser aufkochen und 20 Minuten zugedeckt ziehenlassen. 
  2. Durch ein Tuch abseihen.
  3. Die Flüssigkeit nochmals aufkochen, Zucker zugeben und etwa 2 Stunden sanft einkochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Honig in Schraubgläser füllen, dunkel und kühl lagern.

Anwendung: Als Brotaufstrich oder in der flüssigeren Variante in der Salatsauce genießen.

Servus entdecken