Hauptspeise

Portulaksalat mit Erdäpfelnockerln

Die Erdäpfel werden auf einem Salzbett im Ofen gegart und anschließend zu Nockerln weiterverabeitet und mit mariniertem Portulak serviert.

Portulaksalat mit Erdäpfelnockerln, Portulak, Salat, Erdäpfel, Kartoffel, Nockerl, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Gut zu Wissen: Zum leichteren Formen der Nockerln kann man die Löffel kurz in Öl tauchen. 

MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:30 Stunden1:30 Stunden
Zutaten für die Nockerln
4große mehlige Erdäpfel
0.5 kggrobes Salz
3Eidotter
1 ELfein gehackte Petersilie
1 TLgrobes Salz
1 TLMuskatnuss
1 PriseKümmel (gemahlen)
1 TLCrème fraîche
2 ELPflanzenöl zum Braten
Zutaten für die Marinade
2 ELEstragon- oder Kräuteressig
0.5 TLEstragonsenf
1 ELSauerrahm
4 ELMaiskeimöl
1Zitronensaft
weißer Pfeffer
500 gPortulak (geputzt)
Zubereitung
  1. Erdäpfel waschen. Den Boden eines Bräters dicht mit grobem Salz bedecken. Die Erdäpfel darauflegen und im Rohr bei 190 °C etwa 40 bis 50 Minuten lang garen.
  2. Die Erdäpfel noch heiß schälen und durch eine Presse drücken. Rasch mit den restlichen Zutaten außer dem Öl vermischen. Mit 2 Esslöffeln Nockerln aus der Masse formen. In einer beschichteten Pfanne Pflanzenöl erhitzen, die Nockerln darin rundherum knusprig anbraten. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Für die Marinade alle Zutaten kurz mit einem Pürierstab mixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Portulak vermischen, auf Tellern verteilen und mit den Erdäpfelnockerln belegen.

Servus entdecken