Vorspeise

Räucherfisch-Suppe

Feine Fischfilets mit herrlichen Räucheraromen in einer schaumigen Cremesuppe – garniert mit salzigem Kaviar, der im Mund wie kleine Perlen zerplatzt.

Fisch, Löffel, Kaviar, Suppe, Suppenteller, Schnittlauch
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten40 Minuten
Anzeige
Zutaten
300 ggeräucherte Forellenfilets mit Haut
150 ggeräuchertes Karpfenfilet
80 gweiße Lauchringe
1 ELSonnenblumenöl
1 Messerspitzeabgeriebene Schale von 1 Biozitrone
Saft von 1 Zitrone
800 mlmilde Gemüsesuppe
200 mlObers
Salz, Cayenne
1 ELgeriebener Kren
1 ELSchnittlauch
4 TLForellenkaviar
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Von den Fischfilets die Haut abziehen und die Häute in breite Streifen schneiden. 2 Forellenfilets und das halbe Karpfenfilet grob schneiden, den restlichen Fisch in Stücke zupfen, mit Folie abdecken und als Einlage beiseitestellen.

  2. Den in Ringe geschnittenen Lauch mit den Fischhäuten in Öl glasig anschwitzen. Zitronenschale und Saft zufügen und mit Gemüsesuppe aufgießen. Obers und Räucherfischfleisch einrühren und die Suppe 20 Minuten köcheln.

  3. Die Suppe durch ein feines Sieb passieren, erneut aufkochen, abschmecken und mit einem Stabmixer aufschäumen.

  4. Die Räucherforellensuppe in Teller verteilen, Fischstücke einlegen und mit Forellenkaviar, Kren und Schnittlauch bestreut servieren.