Nachspeise

Roulade mit Elsbeermarmelade

Seit rund 200 Jahren werden die ein wenig nach Marzipan schmeckenden Elsbeeren im Wienerwald geerntet. Aus ihnen entstehen Brände, Liköre, Säfte, Schokoladen, Mehlspeisen und Marmeladen.

Roulade mit Elsbeermarmelade (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer

Für eine Roulade

Anzeige
ZubereitungszeitGesamtzeit
45 Minuten45 Minuten
Anzeige
Zutaten
4Eier
3Eidotter
60 gFeinkristallzucker
60 gglattes Mehl
Feinkristallzucker zum Bestreuen
250 gElsbeermarmelade
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen. 
  2. Eier, Eidotter und Zucker in eine Metallschüssel geben und auf einen Topf mit kochendem Wasser stellen. Über Dampf mit dem Mixer schaumig-cremig aufschlagen, bis sich die Creme deutlich erwärmt hat. Die Schüssel vom Topf nehmen und so lange weitermixen, bis die Creme eine sehr schaumige und stabile Konsistenz hat.
  3. Das Mehl nach und nach über die Eiermasse sieben und möglichst luftig unterheben.
  4. Die Biskuitmasse gleichmäßig auf das Backpapier streichen und im Ofen 12 bis 14 Minuten backen.
  5. Das Biskuit mit Feinkristallzucker bestreuen und auf einen Bogen Backpapier stürzen. Nach ein paar Minuten das mitgebackene Papier abziehen. Das Biskuit mit Elsbeermarmelade bestreichen und möglichst eng einrollen. Die Roulade für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Servus entdecken