Hauptspeise

Steirische Poulardenkeulen

Knusprig die Panier, saftig das Hühnerfleisch – die Backhendl-Haxerl sind ein Magnet für Schmankerl-Jäger. Da heißt es beim gedeckten Tisch schnell zugreifen.

Steirische Poulardenkeule (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
Menge
4 Portionen
Zutaten
4Keulen von der steirischen Poularde ohne Haut
Salz
Pfeffer
250 gMehl
2Eier (versprudelt)
250 gBröseln
Pflanzenöl zum Backen
Zubereitung
  1. Die Hendlhaxen salzen und pfeffern. In Mehl wenden, durch die Eier ziehen und mit Bröseln fertig panieren.
  2. Zweifingerhoch Pflanzenöl in einer Pfanne stark erhitzen. Die panierten Hendlhaxen einlegen und die Hitze reduzieren. Die Keulen etwa 10 Minuten lang goldbraun herausbacken, dabei öfter wenden. (Achtung: Sollten keine Blasen mehr vom Fleisch aufsteigen, muss die Hitze gesteigert werden.)
  3. Poulardenkeulen herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zum Auskühlen in frisches Küchenpapier wickeln und lauwarm oder kalt servieren.

Servus entdecken