Hauptspeise

Theresias Käsknöpfle

Das Gericht hat in Vorarlberg eine lange Tradition. Die Rheintaler sagen Spätzle, die Bregenzerwälder Knöpfle.
Käsknöpfle, Käsespätzle, Kasspatzn, Käse, Zwiebeln
Foto: Eisenhut & Mayer

„Du kannst im Bregenzerwald in zehn Häusern Käsknöpfle essen und zehnmal schmecken sie anders. Wir machen sie im­mer gleich, und die Leute mögen sie,“ sagt Wirt Albert Schneider vom Gasthaus Gams „Tonele“ in Egg, der uns das Rezept seiner Frau Theresia verraten hat. Die Käsemischung variiert von Familie zu Familie. Manche schwören auf Räßkäse, andere auf Sura Kees. 

Ein Tipp von Wirt Albert Schneider: Ideal ist, für die Knöpfle alten, extrem würzigen und jungen, eher weichen Bergkäse zu mischen. Und: Immer eine Pfeffermühle auf den Tisch stellen. Pfeffer gibt den Kasknöpfle den letzten Schliff.

MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten30 Minuten
Zubereitung
  1. Zuerst den Käse reiben und beiseitestellen.
  2. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In heißer Butter oder Butterschmalz goldbraun rösten. Herausnehmen und beiseitestellen, das Butterfett für später im Topf belassen.
  3. Für den Teig Weizendunst (doppelgriffiges Mehl, es macht die Knöpfle schön kernig), Eier, Salz und etwas Wasser mit einem Kochlöffel kurz zu einem „schlampigen“ Teig verrühren.
  4. In einem großen Topf Salzwasser zum Sieden bringen. Die Spätzle mit einem Spätzlehobel hineinhobeln und ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  5. Spätzle nach dem Kochen nicht abschrecken.
  6. Die Spätzle mit einem Schaumlöffel auf eine Anrichteplatte schöpfen und zwischen die einzelnen Lagen immer wieder den geriebenen Käse streuen. Die letzte Lage ist Käse.
  7. Butter bzw. Butterschmalz stark erhitzen. Die Zwiebeln über die letzte Käseschicht streuen und dann mit dem heißen Fett abschmelzen. Achtung: Wenn das Fett nicht ganz heiß ist, werden die Röstzwiebeln matschig. 
  8. Mit frischem Kartoffelsalat, grünem Salat oder Apfelmus servieren.
Brenta aus Zirbenholz von Jürgen Tschofen aus dem Montafon(Servus am Marktplatz)
Foto: Servus am Marktplatz
Brenta aus Zirbenholz

Gut zu wissen: Aus einer originalen Brenta aus Zirbenholz schmecken die Käsespätzle besonders gut.

Abo
Abo mit Servus-Kochbuch als Geschenk
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Kochbuch Band 2 gratis dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!

Servus entdecken