Viechtauer Holzknechtnocken

Da ham s’ in de Holzknechtstubn übernacht’ und a glei die Kost selber g’macht. Der alte Reim erzählt von Zeiten, als die Holzfäller einfache Gerichte in den Wäldern, etwa in jenen um Viechtau, kochten. Gastwirt Markus Höller hat uns das Rezept dazu verraten.
Viechtauer Holzknechtnockn, Sauerkraut, Knödel, Speck, Bratensaft, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:30 Stunden1:30 Stunden
Zubereitung
  1. Für das Sauerkraut Zwiebelwürfel in Schweineschmalz glasig anschwitzen, das Sauerkraut dazugeben und mit Most und Rindsuppe aufgießen. Knoblauch und Gewürze zugeben und weich dünsten.
  2. Für die Holzknechtnockn das Mehl nach und nach mit kochendem Wasser übergießen, salzen und pfeffern. Dann aus der Masse einen Teig kneten und dabei den gewürfelten Speck untermischen.
  3. Knödel mit 2–3 cm Durchmesser formen, in Salzwasser ca. 8 Minuten köcheln und abseihen.
  4. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen (das Schmalz muss mindestens 1 cm hoch stehen). Knödel nun auf einer Seite knusprig ausbacken, wenden und fertigbacken.
  5. Die Knödel mit dem gedünsteten Mostsauerkraut und Bratlsaft servieren.
Abo
Abo mit Servus-Kochbuch als Geschenk
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Kochbuch Band 2 gratis dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!

Servus entdecken