Hauptspeise

Vinschgerlfladen mit Fenchel und Speck

Der fein gebratene Fenchel harmoniert ganz köstlich mit dem würzigen Speck auf dem Ziegentopfen und dem selbstgemachten Vinschgerlfladen.

Vinschgerlfladen, Fenchelknolle, Speck, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Stephanie Golser
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen2:26 Stunden2:40 Stunden
Anzeige
Zutaten für den Fladen
450 gRoggenmehl
240 gWeizenmehl
15 gfrischer Germ
3 ELMilch
2 TLFenchel, grob zerstoßen
2 TLKoriander, grob zerstoßen
1 TLKümmel, grob zerstoßen
1 TLgemahlener Brotklee (Schabzigerklee)
550 glauwarmes Wasser
1 TLWaldhonig
10 gfeines Meersalz
80 gflüssiger Sauerteig vom Roggen
Roggenmehl zum Bestäuben
Zutaten für den Belag
2Fenchelknollen
300 gZiegentopfen
60 gSpeckwürfel
Fenchelsamen zum Bestreuen
Pfeffer, Salzflocken
Olivenöl zum Beträufeln
1 HandvollKräuter zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Beide Mehlsorten in einer großen Schüssel sorgfältig mischen. In einem kleinen Schälchen die Germ in Milch auflösen, mit etwas Mehlmischung zu einem cremigen Teig verrühren und das Dampfl 15 Minuten reifen lassen.

  2. Mehlmischung, Dampfl und Gewürze mit Wasser, Honig und Salz in der Schüssel locker vermengen. Den Sauerteig zufügen und den weichen Teig geduldig ziehen, falten und kneten. Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch bedeckt ca. 2 Stunden gehen lassen.

  3. Den Fenchel in dünne Scheiben schneiden und das Backrohr mit einem Backblech auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  4. Aus dem Teig vier gleich große Stücke abstechen und auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu 1 cm dicken Fladen ausrollen. Die Fladen auf Backpapier legen, mit Ziegentopfen bestreichen, mit Fenchel und Speckwürfeln belegen, mit Pfeffer und Salzflocken bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

  5. Die Fladen mit dem Backpapier auf das heiße Backblech schieben und im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 12 bis 14 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Kräutern bestreuen.