Nachspeise

Weiße Schokoladen-Mousse mit Grapefruit

Fast zu gut zum Teilen: Diese luftig geschlagene Mousse wird auf fein filetierter Grapefruit serviert. Ein tolles Geschmackserlebnis!

Schokomousse mit Grapefruit (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen2:30 Stunden2:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
2rosa Grapefruits
120 mleiskaltes Obers
80 gweiße Kuvertüre
10 gFeinkristallzucker
1 BlattGelatine
1Dotter
1Eiklar
1 ELSchoko-Kakao-Nüsse (gehackt)
4 TLHonig
1 TLOrangenlikör
1 TLheller Rohrzucker
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Kuvertüre hacken, mit 2 Esslöffeln Obers und dem Likör in eine Metallschüssel geben und in einem ca. 45 °C warmen Wasserbad schmelzen.
  2. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, leicht ausdrücken. Mit zwei Esslöfeln Obers in einen Schöpflöffel geben und über Wasserdampf auflösen. Die geschmolzene Gelatine unter die Kuvertüre rühren.
  3. Das restliche Obers halbsteif schlagen.
  4. Dotter und Rohrzucker schaumig rühren.
  5. Eiklar und Feinkristallzucker nicht ganz steif schlagen.
  6. Obers, Dotter und Eischnee luftig unter die Kuvertüre heben und die Masse in kleine Förmchen füllen. Die Mousse im Kühlschrank für zwei bis drei Stunden kalt stellen.
  7. Die Grapefruits mit einem scharfen Messer schälen und die Filets zwischen den weißen Häutchen herauslösen.
  8. Die Förmchen bis zum Rand für fünf Sekunden in heißes Wasser tauchen und auf Teller stürzen. Die Grapefruits blütenförmig um die Mousse legen, mit Honig beträufeln und mit den Schoko-Kakao-Nüssen bestreuen. 
Anzeige

Servus entdecken