Hauptspeise

Wildente mit Dörrobst und Semmelkren-Auflauf

Da der Fettanteil der Wildente recht hoch ist, sollte man zum Braten möglichst fleischige Exemplare nehmen.

Wildente, Mandelsplitter, Gemüse, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Die Ente gilt als kleine Schwester der Gans und wurde in China schon früh domestiziert. In Europa wurde sie erstmals um 1000 v. Chr. erwähnt. Enten haben ein feinfasriges, leicht verdauliches Fleisch, das reich an B-Vitaminen, Zink, Eisen und Kupfer ist.

Vor dem Rupfen taucht man die Ente kurz in heißes Wasser. Dann lassen sich die Federn mit einem kräftigen Ruck gegen die Wuchsrichtung leichter herausziehen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten1:20 Stunden
Anzeige
Zutaten
2küchenfertige Wildenten à ca. 800 g (oder 1 Ente mit 1,2 kg)
300 gDörrobst (Marillen, Zwetschken, Äpfel, Beeren, Kirschen)
250 mlGewürztraminer
200 mlHühnersuppe
3 Zweig(e)Rosmarin
1 ELgehobelte, geröstete Mandeln
1 PriseZimt
1 PriseNelkenpulver
etwas Maizena zum Binden der Sauce
Salz und Pfeffer
Zutaten für den Semmelkren-Auflauf
250 galtbackene Semmeln
200 mlheiße Milch
3verquirlte Eier
100 gZwiebel
60 gButter
1 ELgehackte Petersilie
1 ELfrisch geriebener Kren
Butter für die Formen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 170 °C Umluft vorheizen.

  2. Die Enten mit Salz und Pfeffer innen und außen einreiben und mit 2 Zweigen Rosmarin füllen. Mit der Brustseite nach unten auf einen Gitterrost legen und mit einer Auffangform für das Fett in den Ofen schieben. Zunächst 20 Minuten braten, dann auf dem Gitter wenden und nochmals 20 Minuten braten. Die Temperatur auf 220 °C erhöhen und weitere 10 Minuten knusprig braun braten (eine größere Ente je 30 Minuten auf dem Gitter braten).

  3. Für den Auflauf 4 kleine Souffléformen mit Butter ausstreichen. Die Zwiebel schälen, fein schneiden und in Butter hellbraun anschwitzen. Die Semmeln in 2 cm große Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Zwiebelbutter, Milch, verquirlten Eiern, Petersilie und Kren locker vermengen und 10 Minuten stehen lassen. In die Auflaufformen füllen und 15 Minuten vor Ende der Bratzeit zur Ente auf das Gitter in den Ofen stellen und backen.

  4. In der Zwischenzeit Dörrobst in Wein einweichen. Dann mit Hühnersuppe, Zimt, Nelkenpulver und dem restlichen Rosmarinzweig 10 Minuten kochen. Das Dörrobst aus der Sauce heben und warm stellen. Die Sauce mit 2 EL vom Entenfett verrühren und mit Maizena leicht binden.

  5. Den Semmelkren-­Auflauf aus den Formen stürzen. Das Dörrobst mit Mandeln bestreut anrichten. Die Ente tranchieren und mit viel Sauce servieren.

Servus entdecken