Nachspeise

Zwetschkeneis

Wenn Ihnen Eis nicht Powidl ist, wird Sie diese Sorte garantiert nicht kaltlassen.

Zwetschkeneis, Zwetschken, Eis, Stanitzel, Zwetschge, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Packung/en30 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
600 gZwetschken
150 gfeiner Rohrzucker
1 PriseZimt
1 PriseKardamom
250 gCrème fraîche
2 ELPowidl
Zutaten für die Stanitzel
200 gZartbitterschokolade (50 % Kakao)
20 gButter
1 TLRum
3 ELgeröstete Sesamsamen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zwetschken entkernen, vierteln und mit Zucker in einem Topf erhitzen. Etwa 8 Minuten kochen, danach Zimt und Kardamom einrühren und mit einem Stabmixer fein pürieren.

  2. Das Zwetschkenpüree mit Crème fraîche glatt rühren und erkalten lassen.

  3. Die Masse in die Eismaschine füllen und zu einer weichen Eiscreme rühren. Powidl locker unterrühren und das Eis in ein Gefäß streichen. Mit Backpapier abdecken und bis zum Servieren einfrieren.

  4. Schokolade mit Butter und Rum in einem 40 °C warmen Wasserbad schmelzen und in eine Tasse gießen. Stanitzel in die Schoko tauchen und fest werden lassen.

Servus entdecken